Falls euch Meetings und Video-Telefonate am PC auf Dauer zu langweilig sind, könnt ihr die Video-Calls per „Snap Camera“ mit lustigen und interessanten Filtern ausstatten. So zaubert ihr kuriose Effekte auf euer Gesicht.

 
Snapchat
Facts 

„Snap Camera“ kann in vielen Programmen für Video-Konferenzen genutzt werden, darunter Google Meet, Zoom und Microsoft Teams. Auch in Streaming-Programmen wie Discord und OBS könnt ihr so die beliebten Snapchat-Filter einsetzen.

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
20 Beispiele, wie der neue Snapchat-Filter die Geschlechter auf den Kopf stellt

Snap Camera: Snapchat-Filter für Video-Chats am PC (Zoom, Teams, Skype & Co.)

Neben Gesichtsfiltern für eure Webcam-Aufnahmen liefert die „Snap Camera“ auch viele Hintergründe für eure Video-Anrufe. Die App bringt alle Filter und Effekte auf den Rechner, die man von Snapchat auf dem Handy kennt. Ihr benötigt dafür das kostenlose „Snap Camera“-Programm.

So nutzt ihr die „Snap Camera“:

  1. Ladet „Snap Camera“ herunter und installiert das Programm.
  2. Startet das Tool.
  3. Stellt sicher, dass die Webcam eingeschaltet ist. Bei einem Laptop wird die Kamera in der Regel automatisch aktiviert. „Snap Camera“ muss auf die Webcam zugreifen dürfen, um Effekte einzufügen. Über das Zahnrad-Symbol findet ihr die Einstellungen und könnt zum Beispiel die Kamera einrichten, falls sie nicht erkannt wird.
  4. In „Snap Camera“ könnt ihr euch jetzt einen der gewünschten Filter für euer Gesicht auswählen. Stellt zum Beispiel ein, dass ihr wie eine Banane oder ein Toastbrot ausseht oder in virtuelle Flammen aufgeht.

An anderer Stelle helfen wir euch, wenn die Webcam unter Windows nicht erkannt wird.

Snap Camera: Webcam-Filter für Zoom, Teams & mehr

Habt ihr den passenden Effekt gefunden, könnt ihr sie jetzt in jedem beliebigen Programm mit Webcam-Unterstützung nutzen. So sehen euch eure Zuschauer mit dem lustigen Snapchat-Filter. Damit das funktioniert, geht ihr wie folgt vor:

  1. Lasst die „Snap Camera“ im Hintergrund laufen und öffnet das gewünschte Programm, bei dem euer lustiges Gesicht gezeigt werden kann. Dabei kann es sich um Skype, Discord, Teams oder ein anderes Tool mit Video-Chat-Funktion handeln.
  2. Ruft die Einstellungen des entsprechenden Tools auf. Je nach Programm unterscheidet sich die Menüführung etwas. Ihr müsst die Optionen zur Webcam-Auswahl finden. Das erreicht ihr meistens über das „Einstellungen“-Menü oder einen Pfeil direkt im Chat-Fenster. Stellt hier anstelle der normalen Webcam die „Snap Camera“ ein.
  3. Ab sofort wird euer Video über die Webcam mit Umweg über die „Snap Cam“ übertragen. Eure Zuschauer sehen euch mit dem ausgewählten Effekt oder Hintergrund.
Das bedeuten die Snapchat-Emojis Abonniere uns
auf YouTube

Wollt ihr den Effekt ändern, könnt ihr das während der laufenden Übertragungen in „Snap Camera“ tun. Möchtet ihr, dass eure Gesprächspartner euch wieder ohne Gesichtsfilter sehen, wechselt von „Snap Camera“ auf die normale Webcam-Übertragung.

Ihr könnt die Snapchat-Kamera auch auswählen, wenn euer Video-Übertragungs-Tool keine eigenen Hintergründe zur Auswahl bietet und ihr nicht möchtet, das die Ansicht im Rücken für andere zu sehen ist.

Snapchat-Profis aufgepasst: Welcher Spielheld verbirgt sich hinter diesen Filtern?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.