Im Netz gibt es zahlreiche Anlaufstellen, die euch dabei helfen wollen, euren TikTok-Account zu pushen. So könnt ihr auf einigen Plattformen etwa Follower oder Likes kaufen. Aber lohnt sich das?

 
TikTok
Facts 

Auf den ersten Blick ist es ein verlockendes Angebot: Ihr bezahlt ein paar Euro, zum Beispiel bequem per PayPal, und habt in Kürze 1000 neue Follower auf eurem TikTok-Account. Viele Fans = erfolgreicher Account, oder? Per se ist das richtig, dennoch empfiehlt es sich nicht, Likes oder Follower für den eigenen TikTok-Account zu kaufen. Tatsächlich kann das sogar nach hinten losgehen und eurem Account sogar schaden.

Darum sollte man keine TikTok-Follower kaufen

Ein Problem, das gekaufte Follower mit sich bringen: Es sind in der Regel quasi „tote“ Nutzer. Nach einem einmaligem Follower-Push habt ihr dann also eine Gefolgschaft von „Like-Leichen“, die überhaupt nicht mit euren Inhalten interagieren und zum Beispiel keine Videos anschauen oder Inhalte liken. Für Außenstehende wirkt es verdächtig, wenn ihr zwar eine hohe Followerzahl aufweisen könnt, eure Inhalte aber nicht geteilt oder gelikt werden. So habt ihr also lediglich Geld für eine „Zahl“ in eurem Account ausgegeben, die außer einem kurzen Ego-Push nicht viel bringt.

Die Macher von TikTok wollen zudem, dass ihr Plattform natürlich und „sauber“ genutzt wird. Vor allem möchte man nicht, dass andere Unternehmen an TikTok durch solche Follower-Verkäufe verdienen.

Solche Angebote gibt es nicht erst seit der Video-Plattform, sondern auch bei Instagram oder Facebook. Es sind also Algorithmen und Erfahrungen vorhanden, um schnell und automatisch zu erkennen, dass ihr Follower gekauft habt. Solche „unechten“ Nutzer werden oft schnell gelöscht, sodass ihr euer Geld langfristig verpulvert habt. Darüber hinaus droht auch eine Account-Sperre für euch, da der Like- und Followerkauf gegen die Nutzungsbedingungen der App verstößt.

Alle Gründe, die gegen einen Follower-Kauf bei sozialen Plattformen sprechen, haben wir auch im Video zusammengefasst:

Instagram-Follower kaufen: Begeh ja nicht diesen Fehler Abonniere uns
auf YouTube

Follower oder Likes gekauft? Das droht euch

In der Regel habt ihr auch keine „Macht“ darüber, aus welchem Gebiet die gekauften Nutzer kommen. So kann es passieren, dass ihr plötzlich Hunderte von Followern aus dem asiatischen Raum habt, obwohl ihr nur deutschsprachige Inhalte postet. Das wirkt für Außenstehende verdächtig, die so schnell „Fake-Follower“ erkennen. Wird der Betrugsversuch durchschaut, können sich zum Beispiel Kooperationen mit anderen TikTokern oder Unternehmen zerschlagen. In der TikTok-App kann man durch das Drücken auf die Follower-Zahl die genauen Namen der Fans sehen.

Darüber hinaus könnt ihr euch durch den Follower-Kauf sogar auf illegales Terrain begeben. Ein entsprechender Täuschungsversuch könnte nach §3 des „Gesetzes gegen unlauteren Wettbewerb“ („UWG“) eine „unlautere geschäftliche Handlung“ darstellen, die Schadensersatzforderungen mit sich bringt.

Dieses Zubehör hilft bei den Aufnahmen:

DigiPower Vlogging Set Like Me mit LED-Videoleuchte + Mikrofon + Handy Halterung
DigiPower Vlogging Set Like Me mit LED-Videoleuchte + Mikrofon + Handy Halterung
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 07.08.2022 21:41 Uhr

Ihr solltet daher auf den kurzfristigen, schnellen Push eures Social-Media-Auftritts verzichten und stattdessen das Geld in gutes Equipment investieren, mit dem ihr ansprechende Inhalte für TikTok schaffen könnt. Wir haben Tipps für euch gesammelt, um euren Account berühmter zu machen:

Eine gute Idee, ein langer Atem und Kreativität sind weitaus günstigere und nachhaltigere Methoden, um euren TikTok-Kanal bekannt zu machen. Wir empfehlen, kein Geld für Follower und Likes auszugeben und wünschen euch viel Erfolg, bei euren ehrlichen TikTok-Ambitionen!

Wie oft nutzt ihr verschiedene soziale Netzwerke?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.