Der Wortbestandteil „Insta“ in Instabox verspricht Geschwindigkeit. Wenn das schwedische Unternehmen seine Versprechen halten kann, dürfte Paketdiensten wie DHL, Hermes oder DPD einiges blühen. Aber ob der Service auch in Deutschland Fuß fassen kann, hängt von mehreren Faktoren ab.

 
Ratgeber
Facts 

Schnell, unkompliziert und „grün“ sollen die Pakete von Instabox ausgeliefert werden. Außerdem verspricht der schwedische Paketdienst auf seiner Web-Seite zufriedene Kunden und weniger Ärger für den Support der Versender. Vor allem aber sollen Pakete am selben Tag ankommen. In Holland hat Instabox den Paketdienstleister „Red je Pakketje“ übernommen und nun soll der deutsche Markt erobert werden.

Auch zwischen den bekannten Paketdiensten gibt es Unterschiede:

Paketdienste im Vergleich - DHL, DPD, Hermes und UPS Abonniere uns
auf YouTube

Ist Instabox der bessere Paketservice?

Im Grunde enthält der Firmenname alles, was ihr über den Paketdienst wissen müsst: „Insta“ steht für Geschwindigkeit und „Box“ für die Paketkästen, an die geliefert wird. Diese ähneln den DHL-Packstationen, die mittlerweile fast überall zu finden sind. Allerdings soll in manchen Fällen auch nach Hause geliefert werden.

Damit das funktioniert, wird sich Instabox vermutlich auf einige ausgesuchte Händler sowie dicht besiedelte Gebiete konzentrieren. Im Ausland liefert die Firma bereits Pakete von Amazon, Ikea und H&M aus. Auch verschiedene Lieferapotheken gehören zu den Shops, die Instabox unterstützen. Deutsche Partner werden gerade gesucht. Das trifft auch auf die Instabox-Packstationen zu, die in teilnehmenden Geschäften aufgestellt werden sollen.

Zu Anfang will Instabox die Großstädte Berlin und Hamburg sowie die Ballungsgebiete in NRW beliefern. Logistikzentren in Berlin und Düsseldorf sollen die Verteilung übernehmen. Für die Packstationen am anderen Ende der Kette werden gerade Geschäfte gesucht, die noch den nötigen Platz haben.

  • Zukünftig könnt ihr als Versandmethode bei einigen Händlern die schnelle Lieferung durch Instabox auswählen.
  • Daraufhin bekommt man eine SMS-Nachricht mit einem Tracking-Link und einer PIN. Letztere dient zur Abholung in einem Paketkasten.
  • Ihr seid nicht auf eine feste Paketbox beschränkt, sondern könnt eure Waren auch an andere Boxen liefern lassen, die für euch im Tagesablauf bequemer sind.

Damit Pakete aber wirklich am selben Tag ankommen, müssen einige Faktoren stimmen:

  • Die Bestellungen müssen bis zu einem bestimmten Zeitpunkt eingehen, also etwa bis zum Mittag.
  • Die Entfernungen zwischen Händler, Logistikzentrum und Kunden dürfen nicht zu groß sein. Das erfordert ein dichtes Logistiknetz.

Und selbst das würde bedeuten, dass die meisten Pakete am Abend beim Empfänger oder in einer Paketbox landen, was nicht unbedingt ein Vorteil sein muss.

Wird Deutschland Instabox annehmen?

Das Argument der „Grünen Lieferung“ ist gut – aber wie das geht, macht DHL der Konkurrenz ja bereits seit einiger Zeit erfolgreich vor. In Deutschland wollen die Kunden vor allem das:

  • Schnelle, zuverlässige Lieferung: Die Beschwerden über die Konkurrenz hören nie auf. Pakete verschwinden, irren durchs Land und die Paketboten sind unzuverlässig und unfreundlich.
  • Guter Preis: Wenn man hierzulande die Wahl zwischen der heutigen oder morgigen Lieferung hat, entscheidet auch der Preis. Ist die tagesaktuelle Lieferung teurer, dann wird er wohl auch bis morgen warten.
  • Bequemlichkeit: Auch wenn die Packstationen von DHL gut angenommen werden und ihren Nutzen bereits bewiesen haben, ziehen viele immer noch die Lieferung nach Hause vor. Die Packstationen müssen gut erreichbar sein und das setzt ein dichtes Partnernetz voraus.

Damit das Instabox-Konzept in Deutschland auch nur ansatzweise funktioniert, sind große Investitionen und Vorarbeiten nötig. In den Niederlanden hat sich das Unternehmen durch den Kauf eines großen Konkurrenten etablieren können. Das dürfte hier schwerer werden.

Gleichzeitig ist beispielsweise in den Instabox-Bewertungen bei Facebook zu sehen, dass es dort auch nicht besser als bei der Konkurrenz funktioniert. Unfreundliche Paketboten, verschwundene Pakete, Lieferungen, die nach mehreren Tagen immer noch unterwegs sind und der Kundendienst reagiert nicht. Und das betrifft nur das Instabox-Mutterland Schweden mit lediglich rund 10 Millionen Einwohnern.

Die Technik hinter Instabox scheint auch noch nicht perfekt zu sein:

Es ist gut, wenn die deutschen Paketdienste endlich Gegenwind von einem cleveren Mitbewerber bekommen. Ob Instabox seine Versprechen halten kann oder sich dabei übernimmt, wird die nächste Zeit zeigen.

Was haltet ihr von Online-Shopping?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).