Mit Firmware-Updates beseitigen Entwickler Bugs und führen neue Funktionen in ihre Hardware ein. Auch die AirPods von Apple arbeiten mit einer eigenen Software. Erfahrt hier, wie ein AirPods-Update durchgeführt wird.

 
AirPods
Facts 

Um sicherzustellen, dass Geräte und Zubehör wie die AirPods ordnungsgemäß und ohne Fehler funktionieren, sollte die Firmware stets aktuell gehalten werden. Auch neue Features werden über solche Updates freigeschaltet. Ihr solltet also keine Update-Muffel sein und die Kopfhörer immer auf dem neuesten Stand halten.

AirPods: Firmware-Update durchführen nur über iPhone oder iPad

Wie bei den meisten Geräten, müsst ihr auch bei Apples Kopfhörern keine manuelle Aktualisierung durchführen. Vielmehr wird das Update automatisch im Hintergrund durchgeführt. Dennoch gibt es Voraussetzungen. Die aktuelle Firmware kann nur über ein gekoppeltes iPhone oder iPad installiert werden. Wer kein mobiles Apple-Gerät benutzt und die AirPods mit einem Android-Smartphone oder an der PlayStation verwendet muss auf Firmware-Aktualisierungen verzichten.

  • Damit die Aktualisierung durchgeführt wird, müssen sich die AirPods im Ladecase befinden. AirPods Max müssen per Lightning-Kabel mit einem iPhone verbunden werden.
  • Der Akku der Kopfhörer muss aufgeladen sein.
  • Die AirPods müssen mit einem iOS-Gerät per Bluetooth verbunden sein. Über das iPhone wird das Firmware-Update automatisch auf die Kopfhörer übertragen, sobald eine neue Version verfügbar ist.
  • Beachtet, dass ein Firmware-Update nur mit einem iOS-Gerät, also iPhone oder iPad möglich ist. Zwar kann man die Kopfhörer mit einem Mac oder Android-Smartphone verbinden, die Firmware lässt sich auf diesem Weg jedoch nicht aktualisieren.
  • Wer eine neue Version der Firmware benötigt, muss die AirPods zumindest vorübergehend mit einem iPhone oder iPad koppeln.
Die AirPods-Firmware wird automatisch geupdatet, sobald die Kopfhörer im Ladecase und mit einem iPhone verbunden sind (Bildquelle: GIGA)

AirPods: Version der Firmware überprüfen

Der Stand der Firmware kann über das iPhone oder iPad abgefragt werden:

  1. Stellt sicher, dass die Kopfhörer mit dem iOS-Gerät verbunden sind.
  2. Öffnet die Einstellungen am iPhone oder iPad.
  3. Ruft den Abschnitt „Allgemein“ auf.
  4. Unter „Info“ findet sich der Eintrag „AirPods“.
  5. Scrollt nach unten und wählt die Kopfhörer aus.
  6. Hier könnt ihr verschiedene Daten zum Zubehör ablesen. Hierzu gehört neben der Seriennummer auch die aktuell installierte Version der Firmware.
  7. Ist das iOS-Gerät mit dem Internet verbunden, wird hier die neueste Version automatisch heruntergeladen. Ihr könnt das Update hier auch manuell anstoßen, falls die Aktualisierung bislang nicht durchgeführt wurde.

Wofür braucht ihr das Firmware-Update? Funktionieren eure AirPods wie gewünscht? Merkt ihr Probleme oder Störungen bei der Wiedergabe? Postet eure Erfahrungen in die Kommentare!

Abstimmung: „Zahnbürstenkopf“ oder „Knopf im Ohr“ – welches Earbuds-Design sieht besser aus?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.