Apple HomePod ein Flop? Diese Zahlen sprechen Klartext

Florian Matthey 5

Apple hat sich bisher noch nicht zu den Verkaufszahlen des smarten Lautsprechers HomePod geäußert, sodass nicht bekannt ist, ob es sich bei dem Gerät um einen Erfolg handelt. Bestellungen bei Zulieferern sprechen aber eine deutliche Sprache.

Apple HomePod ein Flop? Diese Zahlen sprechen Klartext
Bildquelle: GIGA/Holger Eilhard.

HomePod-Verkaufszahlen: Deutlicher Rückgang nach einem starken Start

Nach einem ordentlichen Start sollen die Verkaufszahlen des HomePod deutlich zurückgegangen sein. Dass hat Bloomberg über Kontakte zu Apples Zulieferern in Asien herausgefunden. Ende März soll Apple seine eigenen Verkaufsprognosen nach unten korrigiert und die Aufträge für die Produktion beim Partner Inventec zurückgeschraubt haben.

Als Apple Ende Januar in den USA, Großbritannien und Australien die ersten Vorbestellungen für den HomePod entgegen nahm, habe der HomePod noch ein Drittel aller Bestellungen auf dem US-Markt für smarte Lautsprecher ausgemacht. Als dann die ersten HomePods tatsächlich in Geschäften erhältlich waren und einige sie zu Hause ausprobiert hatten, seien die Zahlen deutlich zurückgegangen. Schon drei Wochen nach dem Verkaufsstart sei der Marktanteil auf 4 Prozent abgestürzt. Jetzt habe Apple mit zu hohen Lagerbeständen des HomePod zu kämpfen; es gebe Apple Stores, die weniger als zehn Exemplare pro Tag verkaufen.

HomePod zu sehr an Apple-Geräte gebunden – und Siri ist zu schwach

Der Grund für die schwachen Verkaufszahlen ist offenbar, dass Benutzer nach der eigentlichen Auslieferung festgestellt haben, dass das Gerät zu sehr an Apples Ökosystem gebunden ist: Musik-Streaming funktioniert nur mit Apple Music, andere Geräte als solche von Apple lassen sich mit dem HomePod nicht verbinden – mit Ausnahme von PCs mit iTunes über AirPlay. Außerdem überzeuge Siri auf dem HomePod weniger als die Spracherkennungsassistenten von Amazon und Google.

Ob Apple es mit einem HomePod-Nachfolger besser machen könnte? Hier seht ihr, wie der HomePod-Nachfolger aussehen könnte. Beziehungsweise die Nachfolger.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
HomePod: So schön könnten weitere smarte Apple-Lautsprecher aussehen.

HomePod: Mehr Erfolgschancen in Deutschland?

In Deutschland soll der HomePod laut Apple „im Frühjahr“ erscheinen; bald sollte es also eigentlich so weit sein. Ob Apple Kunden hierzulande eher von dem smarten – oder doch nicht so smarten? – Lautsprecher überzeugen kann, bleibt abzuwarten. Wenn ihr euch jetzt schon ein Bild machen wollt, könnt ihr unseren ausführlichen Test des HomePod lesen.

Quelle: Bloomberg via 9to5Mac

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung