Noten lesen lernen ist sehr ähnlich wie das Erlernen einer neuen Fremdsprache. Gerade wenn man berufstätig oder anderweitig beschäftig ist, findet man dafür häufig nicht die Zeit. Das muss aber nicht sein - in diesem Ratgeber zeigen wir euch die besten Apps und Webseiten, die euch das Noten lesen lernen erleichtern. Außerdem geben wir einige nützliche Einsteigertipps und verraten, warum ihr eigentlich Noten lesen lernen solltet.

 

Ratgeber

Facts 
Die coolsten kostenlosen Apps für dein Smartphone

Ein Instrument wie Klavier oder Gitarre zu lernen ist schon ziemlich zeitaufwendig. Dazu kommt aber eine weitere Herausforderung, die vielen angehenden Musikschülern den Spaß verdirbt: Das Erlernen der Notenschrift. Meist hört man Sätze wie „Du musst erst Noten lesen lernen, bevor du richtig spielen kannst.“ Aber stimmt das wirklich so? Und welche Methoden und moderne Hilfsmittel (Apps, Webseiten, Programme) gibt es, um das Noten lesen zu erleichtern? Genau diesen Fragen widmen wir uns im folgenden Ratgeber.

Noten lesen leicht gemacht

 

Buchtipp: Notenlesen lernen, Musik lernen

Noten lesen lernen für Keyboard, Gitarre und Co.: Ein Muss für Anfänger?

Viele Anfänger stellen sich die Frage: Muss man wirklich Noten lesen lernen, um ein Instrument zu spielen? Vermutlich wohl eher nicht, da man zunächst die Fingerfertigkeit benötigt, um die Tasten, Saiten etc. zu greifen und Töne zu erzeugen. Viele Lehrer ignorieren die Noten daher und bringen ein Instrument zunächst nach dem Gehör bei. Wenn man einige Zeit gespielt hat, macht es dennoch Sinn, das Notenlesen zu erlernen.

  • Wer Stücke auf Instrumenten wie dem Klavier lernen will, muss Noten lesen, da die viele Werke ausschließlich in der klassischen Notenschrift vorliegen.
  • Noten lesen lernen schärft den Sinn für musikalische Zusammenhänge, da ihr anhand der Notenschrift besser nachvollziehen könnt, wie Rhythmen und Melodien aufgebaut sind.
  • Noten lernen hilft euch zudem dabei das Instrument besser zu verstehen.
  • Letztlich hilft euch das Noten lesen lernen also dabei, euer kreatives Potential zu entfalten.

Um noch einmal zur anfänglichen Frage zurückzukehren: Wer gerade erst anfängt ein Instrument zu lernen, muss nicht zwingend um die Noten kümmern. Nach einiger Zeit solltet ihr euch aber definitiv darum kümmern, zumal es heute einige gute Hilfsmittel dazu gibt.

Schaut euch die Video-Reihe zum Notenlesen lernen auf YouTube an:

Noten lesen leicht gemacht: Grundlagen

Die westeuropäische Notenschrift existiert seit fast 1000 Jahren und wurde im Mittelalter entwickelt, um Melodien aufzuschreiben. Sinn der Noten ist es, ein flüchtiges, nicht greifbares Phänomen wie die Musik festzuhalten und für die Nachwelt zu bewahren. Ohne Noten könnte man ein Musikstück nicht oder nur sehr schwer nachspielen.

  • Die Noten sind demnach Symbole, um Höhe und Länge der einzelnen Töne festzuhalten.
  • Mit speziellen Symbolen kann man Geschwindigkeit, Ausdruck, Klangfarbe und sogar bestimmte Spezialeffekte kennzeichnen.
  • Dazu werden die einzelnen Noten-Symbole auf fünf übereinanderliegende Linien geschrieben. Dabei gilt: Je höher die Linie, desto höher der Ton.
  • Außerdem gibt es verschiedene Notenköpfe je nachdem wie lange der Ton klingt.
  • Am Anfang der Noten steht zudem der Rhythmus (z.B. 4/4) sowie die Tonart (mit Kreuzen oder Bes)
Noten lesen lernen
Noten lesen lernen: Mit den verschiedenen Symbolen könnt ihr Melodien und Rythmen notieren.

Die besten Noten-Apps und Seiten zum Noten lesen lernen

Inzwischen gibt es im Netz zahlreiche Ressourcen, Webseiten und Apps, die euch das Notenlesen erleichtern. Im Folgenden stellen wir euch einige praktische Hilfsmittel vor:

Auch für Android-Smartphones und für das iPhone gibt es einige Apps, die euch dabei helfen.

Der Note Trainer hilft euch dabei, die Fähigkeit des Notenlesens zu erlernen und zu verbessern.

Entwickler: thoor software AB
Preis: 4,49 €
Entwickler: Big Box Labs
Preis: 2,09 €

Ebenfalls sehr empfehlenswert ist der Notenprofi für iPhone oder iPad.

Entwickler: barnsystem GmbH
Preis: Kostenlos

Nicht direkt zum lernen, aber trotzdem praktisch: MobileSheetsPro hilft euch dabei, eure gesamte Notensammlung per App zu verwalten.

Entwickler: Zubersoft
Preis: 11,99 €

Und zum Schluss noch eine weitere gute Noten-App, diesmal für Android.

Wenn ihr noch andere gute Apps oder Webseiten zum Noten lesen lernen kennt, schreibt uns eure Empfehlungen in die Kommentare!

Noten lernen online Gitarre Tab
Für die Gitarre sind Noten nicht unbedingt notwendig, aber dennoch empfehlenswert.

Gitarrespielen geht zur Not auch ohne Noten lesen lernen

Doch keine Lust auf Noten lesen lernen? Wer einfach nur ein paar Akkorde auf der Western-Gitarre schrammeln möchte, muss nicht zwangsweise Noten lesen lernen. Hier hilft euch der Kindergitarrenkurs. Die Software ist zwar eigentlich eher für Jüngere, bietet sich aber auch für Erwachsene an, die Gitarre spielen lernen möchten. Das Programm ist mit zahlreichen Diagrammen und Bildern ausgestattet und arbeitet hauptsächlich mit Akkord-Symbolen. Noten lesen lernen ist hier also keine Pflicht, auch wenn immer mal wieder Noten auftauchen.

Fans der Gitarre schauen hier vorbei, wo wir euch einige hervorragende Seiten zeigen, wo ihr euch Gitarrennoten kostenlos downloaden könnt. Wir zeigen euch außerdem auch die besten Kurse zum Gitarre lernen online.

Bildquellen: johavelaarrows, Scott Gruber

Umfrage: Refurbished oder Neuware?