Outlook 2016: Alle Neuerungen und Features im Überblick

Selim Baykara 5

Outlook ist die neueste Version der Email-Software von Microsoft und Teil von Office 2016. Outlook 2016 bietet im Vergleich zur Vorgänger-Version einige Neuerungen, die die Arbeit und die Kommunikation mit anderen erleichtern sollen. In diesem Artikel zeigen wir euch im Überblick alle Neuerungen von Outlook 2016.

Office 2016 - The new office.

Outlook 2016 – Neuerungen im Überblick

Emails haben dank sozialen Netzwerken und Messeger-Anwendungen zwar nicht mehr ganz den Stellenwert als zentrales Kommunikationsmedium des Internets  – wichtig sind sie weiterhin. Auch in Office 2016 ist Outlook daher ein zentraler Bestandteil. Wie man gut an den Neuerungen in Word 2016 sehen kann, setzt Microsoft zunehmend auf die Vernetzung und die Zusammenarbeit mit Anderen – Outlook 2016 unterstützt diese Strategie, indem es neue Features für Benutzergruppen einführt und die Verwaltung von Mail und Attachments erleichtert.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Die 5 besten kostenlosen Office-Alternativen im Download.

Neuerungen in Outlook 2016: Benutzergruppen

Die Outlook-Benutzergruppen sind für kleine Teams gedacht und sollen die Arbeit an gemeinsamen Projekten effizienter gestalten. In einem Unternehmen kann man so z.B. ein eigene Outlook-Gruppe für Sales-Teams, Marketing-Teams etc. erstellen.  Mitglieder der Gruppe werden über alle Aktivitäten von anderen benachrichtigt und können Dateien teilen oder Meetings und Termine vereinbaren ohne Outlook zu verlassen. Damit soll die Kommunikation bei Gruppen-Projekten vereinheitlicht und der Workflow verbessert werden.

Outlook 2016 Benutzergruppen

Outlook 2016: Postfach ausmisten mit Clutter

Darüber hinaus will  Microsoft mit Outlook 2016 auch die Verwaltung der ein-und ausgehenden Emails erleichtern. Das neue Feature „Clutter“ entrümpelt das Postfach, indem es einen eigenen Clutter-Ordner für Emails mit niedriger Priorität erstellt. Beim ersten Start von Outlook 2016 sortiert Clutter zunächst offensichtliche Werbe- und Spam-Mails aus.

Im Lauf der Zeit lernt Clutter aber dazu in dem es das Verhalten des Benutzers beobachtet  und checkt welche Emails zuerst geöffnet, erst später gelesen oder komplett ignoriert werden. Die entsprechenden Emails werden daraufhin automatisch in den Ordner verschoben, so dass der Nutzer nur die wirklich wichtigen Emails sieht.

Braucht man Office 365 um Office 2016 zu nutzen? Was sind die Vorteile?

Attachments in Outlook 2016

Auch das Verschicken von Attachments gestaltet sich mit Outlook 2016 etwas intuitiver als noch bei Outlook 2013. Klickt man jetzt auf „Attachment abhängen“ sieht man z.B. auf einen Blick alle Dokumente, an denen man kürzlich gearbeitet hat. Außerdem gibt es die Möglichkeit den eigenen PC oder das Web nach Dateien zu durchsuchen.

Die Attachments verfügen in Outlook 2016 darüber hinaus über ein eigenes Untermenü –  wenn ihr eine Datei als Attachment an die Email anhängt könnt ihr per Klick ein Dropdown-Menü öffnen und das Attachment öffnen, speichern, löschen oder kopieren.  Outlook 2016 bietet außerdem Cloud-Unterstützung – ihr könnt Attachments per Onedrive oder Sharepoint auch aus der Cloud herunterladen.

Bildquellen: Microsoft

Microsoft Office oder eine kostenlose Alternative?

Microsoft Office war lange Zeit die unangefochtene Nummer Eins bei Büro-Software. Inzwischen gibt es aber zahlreiche Alternativen, die man sich kostenlos herunterladen kann. Was nutzt ihr lieber? Nehmt an unserer Umfrage teil und erfahrt, wie die anderen Leser abgestimmt haben!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • Windows 10: Hintergrundbild ändern – so geht's

    Windows 10: Hintergrundbild ändern – so geht's

    In Windows 10 ist standardmäßig das sogenannte Hero-Wallpaper als Hintergrundbild eingestellt. Wer ein anderes Wallpaper nutzen möchte, kann das in den Einstellungen ändern. Wir zeigen, wie das geht und wo ihr gute Bilder findet.
    Robert Schanze 1
  • VMware Player

    VMware Player

    Der VMware Player Download ist eine Software, mit der sich andere Betriebssysteme als das aktuell installierte zum Testen als virtuelle Maschinen ausführen lassen.
    Holger Blessenohl
* gesponsorter Link