SSD-Performance: Deutlich schneller unter Windows 10

Selim Baykara

SSD-Festplatten laufen signifikant schneller unter Windows 10. Zu diesem Ergebnis kommt eine neuer Test, der den Betrieb von SSDs in Windows Vista, Windows 7, Windows 8 und Windows 10 vergleicht. Mit einer Ausnahme schneidet die Performance von SSDs unter Windows 10 durchweg besser ab als in älteren Windows-Versionen.

10 Gründe, um auf Windows 10 zu upgraden.

Solid State Disks zählen zu den besten Möglichkeiten, dem Rechner schnell und unkompliziert einen Geschwindigkeitsschub zu verpassen. Genau aus diesem Grund haben sich SSD-Festplatten in den letzen Jahren auch immer weiter durchgesetzt. Ein Punkt blieb dabei bis jetzt aber immer offen: Wie verhalten sich SSDs unter unterschiedlichen Betriebssystemen? Gibt es Performance-Unterschiede zwischen verschiedenen Versionen von Windows und in welchen Bereichen punktet welches Betriebssystem besonders gut? Genau diesen Fragen ging der Software-Hersteller Flexsense nach.

SSD optimieren und Festplatte beschleunigen – so geht's

SSDs: Bessere Performance unter Windows 10

Flexsense verglich die Performance von SSDs auf vier Rechner, die bis auf das installierte Betriebssystem identische Hardware verwendeten. Die getesteten Betriebssysteme waren:

  • Windows Vista
  • Windows 7
  • Windows 8
  • Windows 10

Ergebnis der Tests: Windows 10 schneidet in den meisten Fällen deutlich besser ab. Wenn es um allgemeine Performace, Löschen und das Kopieren geht, hat das neueste Betriebssystem von Microsoft die Nase vorn. Die Performance steigt dabei proportional zur Reihenfolge der Betriebssysteme: Windows Vista ist am langsamsten, gefolgt von Windows und Windows 8 während sich Windows an die Spitze setzt.

Bilderstrecke starten
31 Bilder
Die 31 genialsten und lustigsten Desktop-Hintergründe, die ihr je gesehen habt.

Ausnahme: Datensuche mit Windows 10 langsamer

Während Windows 10 bei der allgemeinen Performance deutlich besser abschnitt, gab es bei den Tests aber doch einige interessante Ausnahmen:

  • Bei der Dateisuche schnitt Windows 10 am schlechtesten ab. Den ersten Platz belegte hier Windows 7, dahinter folgen Vista, Windows 8 und erst dann Windows 10.
  • Ein weiteres Detail: Das Kopieren von vielen kleinen Dateien läuft unter Windows 10 um 116 Prozent schneller als unter Windows 8, während der Geschwindigkeitszuwachs im Vergleich zu Windows 7 minimal ausfällt.
  • Werden große Dateien kopiert, verhält es sich umgekehrt: Hier arbeitet Windows 10 um etwa 120 Prozent schneller als Windows 7, während es in diesem Fall gegenüber Windows 8 nur einen leichten Leistungszuwachs gibt.

Fazit der Tester: Windows 10 verspricht in Bezug auf Festplatten bessere Performance bei gleichbleibender Hardware. Benutzer erhalten einen deutlichen Leistungsschub ohne dass sie dafür in neue Hardware investieren müssen. Lest zum weiterführenden Vergleich auch unseren Artikel Windows 10 vs Windows 7 im Test.

Quelle: Windows 10 Disk Performance Review

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung