Windows 10: Netzwerk zurücksetzen – so geht's

Robert Schanze

Ihr könnt in Windows 10 das Netzwerk zurücksetzen, wenn ihr Probleme mit der Netzwerkverbindung habt. Wir zeigen euch hier, wo und wie das funktioniert.

Bevor ihr das Netzwerk zurücksetzt, prüft vorher, ob das Problem vielleicht nur auf den WLAN-Adapter beschränkt ist: Windows 10: WLAN funktioniert nicht. Dann wäre eine komplette Zurücksetzung übertrieben und unter Umständen mit einem erheblichen Mehraufwand verbunden, da ihr das Netzwerk neu konfigurieren müsst.

Windows 10: WLAN funktioniert nicht – So geht's doch.

Windows 10: Netzwerk zurücksetzen

Wenn ihr Probleme mit dem Netzwerk habt, könnt ihr in Windows 10 das Netzwerk zurücksetzen. Was dabei alles passiert, erklären wir weiter unten.

  1. Öffnet die Einstellungen mit der Tastenkombination Windows + i.
  2. Klickt auf Netzwerk und Internetund wählt links den Menüpunkt Status aus.
  3. Scrollt etwas herunter und klickt auf den Schriftzug Netzwerk zurücksetzen.

  4. Klickt auf den Button Jetzt zurücksetzen.
  5. Bestätigt die Abfrage mit Ja.
  6. Nun erscheint eine Meldung, dass ihr in 5 Minuten automatisch abgemeldet werdet. Bestätigt mit Schließen.
  7. Die Netzwerkverbindung ist jetzt vorerst bis zum Neustart deaktiviert.

Hinweis: Wenn Windows 10 neustartet sind die Netzwerkeinstellungen zurückgesetzt. Unter Umständen müsst ihr also danach feste IP-Adressen, VPN-Clientsoftware oder virtuelle Switches neu installieren, sofern ihr solche eingerichtet habt. Außerdem müsst ihr bestätigen, ob euer Windows-10-PC im Netzwerk von anderen Geräten gefunden werden soll. Für Heimnetzwerke lautet die Empfehlung: ja.

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Windows-Jokes, die dich zum Lachen und dann zum Weinen bringen werden.

Windows 10: Was passiert, wenn man das Netzwerk zurücksetzt?

Wenn ihr das Netzwerk in Windows 10 zurücksetzt, passiert Folgendes:

  • Alle Netzwerkkarten werden entfernt und deinstalliert
  • Die Netzwerkkarten werden neu installiert.
  • Die Netzwerkkomponenten werden auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.

 

Was haltet ihr von der Namensänderung von Windows 9 auf Windows 10?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • Skype

    Skype

    Der Instant Messenger Skype steht nach wie vor für gute Internettelefonie, auch genannt Voice over IP (VoIP). Damit war diese Anwendung die erste ihrer Art. Vereinfacht gesagt stellt Skype eine direkte Telefonverbindung zwischen zwei (oder mehr) Programmnutzern her und nutzt dafür das Internet. Wo immer auf der Welt man sich befindet, wenn man eine Internetverbindung und ein Headset, bzw. Lautsprecher und Mikrofon hat...
    Marco Kratzenberg 4
  • FileZilla

    FileZilla

    Der FileZilla Download ist ein FTP-Client, der für Windows, Mac OS und Linux verfügbar ist. Das kostenlose FTP-Programm verwaltet beliebig viele FTP-Zugänge und kann abgebrochene Transfers fortsetzen.
    Matthias Großkämper 2
  • 4K Video Downloader

    4K Video Downloader

    Der 4K Video Downloader ermöglicht euch das Herunterladen von Audio, Video und Untertiteln von Portalen wie Vimeo, SoundCloud, Flickr, Facebook und DailyMotion in hoher Qualität sowie mit hoher Geschwindigkeit.
    Marvin Basse
* Werbung