Die wichtigsten CMD-Befehle in Windows

Robert Schanze 3

Über die Eingabeaufforderung (CMD) in Windows lassen sich viele Aufgaben schneller abarbeiten als mit einer grafischen Benutzeroberfläche (GUI). Des Weiteren funktionieren bestimmte Befehle und Programme in Windows nur per Kommandozeile. Wir zeigen euch, die grundlegenden und wichtigsten CMD-Befehle in Windows.

Die wichtigsten CMD-Befehle in Windows

Was genau tut dieser CMD-Befehl?

Öffnet die Eingabeaufforderung, indem ihr die Tastenkombination Windows + R drückt, cmd eintippt und mit Enter bestätigt. Nun könnt ihr euch alle CMD-Befehle mit dem Befehl help anzeigen lassen. Detaillierte Informationen zu einem bestimmten Befehl seht ihr, wenn ihr „help“ vor den entsprechenden Befehl setzt.

Beispiel:

  • Ihr möchtet Informationen, Beispiele und Attribute zum Befehl „dir“ sehen.
  • Gebt in der Eingabeaufforderung einfach help dir ein und drückt Enter.
  • Falls Windows anzeigt, dass zu dem Befehl kein Hilfethema verfügbar ist, funktioniert stattdessen oft der Befehl dir /?.

Die wichtigsten CMD-Befehle in Windows

Mit den Befehlen könnt ihr eigene Batch-Dateien erstellen oder einfach bestimmte Aufgaben in Windows abarbeiten. Bedenkt, dass sich die meisten Befehle auch kombinieren lassen.

CMD-Befehl Erklärung
Grundlagen / Navigation
cd wechselt das Verzeichnis
cd D:\Pfad wechselt in das Verzeichnis D:\Pfad
cd.. wechselt ein Verzeichnis in der Ordner-Hirarchie nach oben
cd\ wechselt in das Root-Verzeichnis des aktuellen Laufwerks
cls CMD-Bildschirm leeren
dir zeigt den Inhalt des aktuellen Verzeichnisses an
dir /p listet den Inhalt seitenweise auf
dir /s listet den Inhalt samt Unterverzeichnissen auf
dir /w zeigt nur Datei- und Verzeichnisnamen an
tree Ordnerstruktur grafisch anzeigen
Dateien & Verzeichnisse
mkdir erstellt neues Verzeichnis
mkdir „Mein Ordner“ erstellt das Verzeichnis „Mein Ordner“ im aktuellen Verzeichnis
rmdir löscht leeres Verzeichnis
rmdir „Mein Ordner“ löscht das Verzeichnis „Mein Ordner“, sofern leer
rmdir /s löscht ein nicht-leeres Verzeichnis
rmdir /s „Mein Ordner“ löscht das nicht-leere Verzeichnis „Mein Ordner“
move verschiebt Dateien und Ordner
move Bild.jpg „Mein Ordner“ verschiebt die Datei Bild.jpg in das Verzeichnis „Mein Ordner“
copy kopiert Dateien
copy Text.txt „Mein Ordner“ Kopiert die Datei Text.txt in das Verzeichnis „Mein Ordner“
del löscht eine odere mehrere Dateien
del Bild.jpg löscht die Datei Bild.jpg
del *.jpg löscht alle JPG-Dateien im aktuellen Verzeichnis
expand Dateien entpacken
fc vergleicht Dateien und zeigt Unterschiede an
rename benennt Dateien um
replace ersetzt Dateien
type zeigt Inhalt von Textdateien an
attrib zeigt die Dateiattribute an (schreibgeschützt, versteckt, sichtbar, …)
attrib +R setzt Schreibschutz auf Datei
attrib -R deaktiviert Schreibschutz einer Datei
attrib +H versteckt eine Datei
attrib -H macht Datei sichtbar
Fortgeschritten
call ruft eine Batchdatei von einer anderen aus auf
color Schriftfarbe der CMD ändern
color 3 Wechselt Schriftfarbe auf Türkis („help color“ eingeben für alle Farben)
date zeigt und ändert Datum
echo gibt einen Text aus
echo Hallo gibt „Hallo“ als Text aus
echo off schaltet Befehlsanzeige aus
echo on schaltet Befehlsanzeige ein
exit schließt die Eingabeaufforderung oder eine geöffnete Batch-Datei
find sucht in einer oder mehreren Dateien nach einer Zeichenfolge
hostname zeigt Computernamen an
pause hält die Ausführung einer Batch-Datei an und zeigt Meldung „Drücken Sie eine beliebige Taste…“
reg erstellt, liest, importiert oder exportiert Registrierungseinträge
runas führt Befehl als anderer Benutzer aus
shutdown fährt den PC herunter oder startet ihn neu
sort sortiert die Bildschirmausgabe
start startet Programm oder Fenster
systeminfo zeigt alle wichtigen System-Informationen an
taskkill beendet Prozesse
tasklist zeigt Programme und zugehörige Tasks an
time zeigt und ändert die Uhrzeit
timeout wartet eine bestimmte Zeit in Sekunden
title legt einen Titel für die EIngabeaufforderung fest
ver zeigt die Betriebssystem-Version an
w32tm stellt die Zeitzone, Zeitserver und Zeitsynchronisation ein
Netzwerk
ftp überträgt Dateien zu einem FTP-Server
ftype zeigt Dateityp und Zuordnung an
getmac zeigt die MAC-Adresse an
ipconfig zeigt die IP-Netzwerkeintellungen an
netsh konfiguriert die Netzwerkkomponenten
netstat zeigt TCP/IP-Verbindungen und ihren Status an
nslookup fragt den DNS-Server ab
pathping testet die Verbindung zu einer bestimmten IP-Adresse
ping pingt einen Rechner oder Server im Netzwerk oder im Internet an
route zeigt Netzwerk-Routing-Tabelle an und fügt statische Routen hinzu
telnet baut eine Telnet-Verbindung auf
tftp überträgt Dateien zu einem FFTP-Server
tracert verfolgt Routen ähnlich wie patchping
Datenträger
chkdsk prüft Datenträger auf Fehler
chkntfs zeigt oder ändert Datenträgerprüfung beim Start
defrag defragmentiert den Datenträger
diskpart startet das Kommandozeilenprogramm Diskpart zur Festplattenpartitionierung
driverquery zeigt installierte Geräte und Eigenschaften an
format formatiert Datenträger
label ändert die Datenträgerbezeichnung
mode konfiguriert Schnittstellen und Geräte
mountvol weist Laufwerksbuchstaben zu oder löscht sie
verify überwacht, ob Datenträger richtig beschrieben werden
vol zeigt Bezeichnung und Volumeseriennummer des Laufwerks an

Unser Video zeigt, wie ihr die Eingabeaufforderung in Windows regulär und als Administrator startet:

Tutorial: So öffnet ihr die Eingabeaufforderung normal und als Administrator.

Wer es ganz nostalgisch mag, kann auch Windows 3.1 wiederbeleben:

Bilderstrecke starten
30 Bilder
Windows 3.1 erleben mit Virtualbox – so geht's.

Wichtige Tastenkombinationen für die Eingabeaufforderung (CMD)

Manchmal muss man einen Befehl abbrechen oder lange Befehlsketten per Copy und Paste einfügen. Folgende Tastenkombinationen sind dabei sehr hilfreich. Nicht wundern, die ersten beiden Tastenkombinationen sind gleich:

Tastenkombination Wirkung
Strg + C Befehl abbrechen
Strg + C Markierung in Zwischenablage kopieren
Strg + V Inhalt aus Zwischenablage einfügen

Nun kennt ihr die wichtigsten CMD-Befehle für die Windows-Eingabeaufforderung. Schreibt uns in die Kommentare, falls wir grundlegende Befehle vergessen haben.

Was war dein erstes Betriebssystem? (egal ob Desktop oder Mobile)

Mein erstes Betriebssystem war Windows 3.1. Danach kam Windows 98, ME, XP und 7. Vista, Windows 8 oder Windows 10 sind nicht meine Betriebssysteme. Mittlerweile bin ich bei Linux Mint Cinnamon gelandet. Wie sehen eure Erfahrungen aus? Schreibt sie uns gerne in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • VidCoder

    VidCoder

    Mit dem VidCoder Download bekommt ihr ein Open Source-Tool für die Konvertierung von DVDs, Blu-rays und Videodateien unter anderem in das H.264-, MP4- und MKV-Format, welches sich durch die Bereitstellung vieler Presets sowie umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten auszeichnet.
    Marvin Basse
  • Garmin Express

    Garmin Express

    Mit dem Garmin Express Download steht euch ein benutzerfreundliches Tool zur Verfügung, mit dem ihr eure Garmin-Geräte verwalten könnt.
    Marvin Basse
* gesponsorter Link