Windows-10-Insider-Programm: Was verbirgt sich dahinter?

Paul Henkel

Microsoft hat mit Windows 10 ein Insider Programm ins Leben gerufen. Was es damit auf sich hat und für wen das Programm spannend sein könnte, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Windows-10-Insider-Programm: Was verbirgt sich dahinter?

Was bringt das Insider-Programm?

Als Windows 10 Insider kann man das Technical Preview des Betriebssystem herunterladen. Insider können darüber hinaus Preview-Versionen anderer neuer Microsoft-Software testen und und Vorabversionen von Hardwaretreibern und App-Entwicklungstools nutzen. Ihr Feedback können die Nutzer direkt an Microsoft über eine spezielle Feedback-App weiterleiten. Die Kritik und Anregungen werden darüber je nach Inhalt den verschiedenen relevanten Positionen angezeigt. Microsoft will sich darüber hinaus aktiv mit Aufträgen an die Community wenden.

Wer kann Windows-10-Insider werden?

Das Windows-10-Insider-Programm ist nichts für den Durchschnittsuser. Es richtet sich an IT-Experten und Programmierer. Ziel von Microsoft ist es, eine globale Community von Spezialisten aufzubauen, um die Produkte zukünftig besser den Nutzerwünschen entsprechend zu entwickeln und frühzeitig von Schwierigkeiten und Erwartungen zu erfahren. Möglicherweise auch eine Konsequenz aus dem missglückten Windows-8-Start, bei dem Nutzer Unübersichtlichkeit und ungewohnte Benutzeroberfläche  bemängelten. Das Betriebsystem ist bis heute bei den Nutzern nicht sehr beliebt.

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Windows-Jokes, die dich zum Lachen und dann zum Weinen bringen werden.

Wie registriert man sich als Windows-10-Insider?

Um der Community beizutreten, muss man sich mit seinem Microsoft-Konto auf der Website des Insider-Programms anmelden. Wer noch kein Microsoft.Konto besitzt, muss vorher ein solches anlegen.

Mehr zum Thema Windows 10

Was haltet ihr von der Namensänderung von Windows 9 auf Windows 10?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Firefox: Autofill-Daten löschen & deaktivieren – so geht's

    Firefox: Autofill-Daten löschen & deaktivieren – so geht's

    Firefox speichert Daten, die ihr in Formularfelder eingegeben habt, um sie das nächste Mal schnell wieder eingeben zu können. Dabei können aber auch private Daten angezeigt werden, was mitunter nicht gewollt ist. Wir zeigen euch auf GIGA, wie ihr die Autofill-Daten löscht und die Autofill-Funktion deaktiviert.
    Robert Schanze
  • Firefox: Im privaten Modus surfen – so geht's

    Firefox: Im privaten Modus surfen – so geht's

    Im privaten Modus speichert Firefox keine Passwörter, Cookies oder die Surf-Chronik. Wir zeigen euch hier auf GIGA, wie ihr den privaten Modus in Firefox startet und bei Bedarf auch dauerhaft aktiviert.
    Robert Schanze
* Werbung