WWDC: Darum ist die Apple-Veranstaltung so bedeutend

Am 3. Juni startet die WWDC 2019 von Apple. Die meisten Technikinteressierten bringen die Veranstaltung mit der Keynote in Verbindung, in der der iPhone-Hersteller Neuheiten präsentiert. Doch was ist der eigentliche Sinn der WWDC? Was waren die Highlights der vergangenen Jahre? Und wie steht es um dein Wissen zu den Events?

Zum Liveticker der WWDC 2019

Das bedeutet „WWDC“

WWDC steht für Worldwide Developers Conference, es handelt sich also um eine Entwicklerkonferenz. Sie findet jährlich im Juni statt. Apple ist der Veranstalter, das bedeutet: Hier geht es (fast) nur um die Software für Apple-Betriebssysteme, nicht etwa für Windows- oder Android-Geräte. Die erste WWDC fand 1983 in Monterey statt. Für die meisten Veranstaltungen wählte Apple San Francisco und San José als Veranstaltungsort, beides in Kalifornien. Fünf Tage dauert die komplette Konferenz.

So hängen WWDC und Keynote zusammen

Die Keynote, das ist die Auftaktveranstaltung der WWDC. Hier stellt Apple die kommenden Neuerungen vor, vor allem die Betriebssysteme macOS und iOS. Nicht immer, aber häufig präsentierte das Unternehmen in der Vergangenheit auch Hardware – an erster Stelle Macs oder MacBooks. Neben Entwicklern sitzen viele Journalisten im Publikum.

WWDC 2019: Vorschau und Umfrage

Im Gegensatz zu 2018 dürfte Apple 2019 wieder Hardware auf der WWDC vorstellen. Sie kann in einem Livestream und einem Liveticker mitverfolgt werden. Die Vorschau:

Bilderstrecke starten
14 Bilder
WWDC-Erwartungen: Was werden wir heute neben iOS und macOS sehen?

Welche Neuheiten wünscht du dir? Nimm an unserer Umfrage teil:

Umfrage zur Apple-Keynote 2019: Was wünscht du dir?

iOS 13, macOS 10.15 und so manche Hardware könnte Apple uns Anfang Juni auf der Keynote der WWDC 2019 vorstellen. Welche Neuheiten wünscht du dir besonders? Was soll iOS 13 bieten? Und wirst du die Veranstaltung mitverfolgen? Nimm an unserer Umfrage teil:

Darum ist die WWDC (für Entwickler) so wichtig

Während sich der normale Apple-Interessierte vor allem auf die Vorstellungen der Keynote freut, hat für Entwickler von Mac- und iPhone-Apps der gesamte Kongress eine große Bedeutung. Nach der ersten Präsentation der neuen Betriebssysteme erklärt Apple den Entwicklern in den Sessions der nächsten Tage die Hintergründe, gibt Tipps zum Entwickeln von Software und beantwortet Fragen. Nicht zuletzt kommen die Entwickler untereinander ins Gespräch.

Der Wechsel vom PowerPC zu Intel-Chips, die Entwicklerschnittstelle für iPhone-Apps, eine komplett neue Design-Sprache ab 2013 in iOS – all das hat Apple auf WWDC-Keynotes bekanntgegeben.

Die Highlights der letzten Jahre waren:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Apples WWDC: Das sind unsere 10 Highlights aus 10 Jahren.

Apple-Produkte bei Amazon kaufen *

Die Teilnahmekarten für die WWDC sind deshalb heiß begehrt. 2013 waren die 5.000 Tickets innerhalb von zwei Minuten ausverkauft. Apple stieg 2014 deshalb auf ein neues System um: Bei Apple registrierte Entwickler können sich seitdem für ein Ticket anmelden. Unter diesen Anmeldungen verlost der Veranstalter die Karten. Zahlen muss man dennoch: 1.599 US-Dollar (rund 1.420 Euro) kostet die Teilnahme 2019. Wer bei der Verlosung Pech hat, kann die Sessions zumindest online mitverfolgen.

Dein Wissen zu den Apple-Veranstaltungen kannst du hier testen:

Vor 20 Jahren, am 21. Juli 1999, stellte Apple das iBook vor. Es war damals eine Sensation: Ein Rechner ähnlich dem iMac, aber tragbar! Für die Keynote ließ sich Steve Jobs ein besonderes Schmankerl einfallen. Sie sorgte für ein Highlight, wie auch andere Events und Messe-Vorstellungen von Apple der vergangenen Jahrzehnte – tolle Produkte, Scherze und ungeplante Situationen. Kennst du die Sternstunden mit Steve Jobs, Tim Cook, alten iMacs und neuen iPhones? Weißt du, wie die Präsentation des iBooks ablief? Probiere dich in unserem Quiz:

Zusammenfassungen der letzten WWDC-Keynotes:

Im Gegensatz zur WWDC mit der Keynote handelt es sich bei den Apple Special Events um einzelne Vormittagsveranstaltungen. Apple lädt hierfür Journalisten aus aller Welt ein, um ihnen die Neuheiten zu präsentieren. In den letzten Jahren gab es meist ein September-Event zu neuen iPhones und Oktober-Event zu neuen Macs. iPads hat das Unternehmen häufig im Frühjahr vorgestellt.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

  • Quiz: Kennst du diese Sternstunden der Apple-Keynotes?
    apple

    Quiz: Kennst du diese Sternstunden der Apple-Keynotes?

    Vor 20 Jahren, am 21. Juli 1999, stellte Apple das iBook vor. Es war damals eine Sensation: Ein Rechner ähnlich dem iMac, aber tragbar! Für die Keynote ließ sich Steve Jobs ein besonderes Schmankerl einfallen. Sie sorgte für ein Highlight, wie auch andere Events und Messe-Vorstellungen von Apple der vergangenen Jahrzehnte – tolle Produkte, Scherze und ungeplante Situationen. Kennst du die Sternstunden mit Steve...
    Sebastian Trepesch
  • Umfrage: War die WWDC-Keynote 2019 top oder ein Flop?
    apple

    Umfrage: War die WWDC-Keynote 2019 top oder ein Flop?

    Soeben ist die Keynote 2019 zu Ende gegangen. Du hast sie mitverfolgt oder dich bereits über die Neuerungen informiert? Dann möchten wir gerne wissen: Was hälst du von den Ankündigungen? Vergib in unserer Umfrage Schulnoten an Apple.
    Sebastian Trepesch 2
  • Apple Watch ausgereift: Smartwatch könnte mit watchOS 6 großes Ärgernis beseitigen
    apple

    Apple Watch ausgereift: Smartwatch könnte mit watchOS 6 großes Ärgernis beseitigen

    Wer auf der Apple Watch eine App installieren möchte, der benötigt zwangsweise auch ein iPhone. Dies ist ärgerlich, ebenso wie die Nötigung, sich dadurch auch immer ein App-Pendant auf dem iPhone installieren zu müssen. Das kommende watchOS 6 für die Apple-Smartwatch könnte mit diesem Ärgernis endlich aufräumen.
    Sven Kaulfuss
  • WWDC-Erwartungen: Was werden wir heute neben iOS und macOS sehen?
    apple

    WWDC-Erwartungen: Was werden wir heute neben iOS und macOS sehen?

    Heute Abend startet die Apple-WWDC 2019. Und sie wird spannend, da bin ich mir in diesem Jahr sicher. Was wird Apple vorstellen? Wir haben den Überblick über die Erwartungen aktualisiert und berücksichtigen die Veröffentlichungen und Gerüchte der letzten Tage: Wie wahrscheinlich werden die erwarteten Neuheiten kommen?
    Sebastian Trepesch 4
  • iOS 13: Funktion von Apples iPhone-Update auf Bild enthüllt
    apple

    iOS 13: Funktion von Apples iPhone-Update auf Bild enthüllt

    Bereits im Februar berichtete GIGA über eine nicht unwichtige Designanpassung innerhalb von iOS 13. Das kommende iPhone- und iPad-Update sollte nämlich eine betagte Funktion entsorgen. Ein nun kurz vor der Präsentation auf Apples WWDC-Keynote enthülltes Bild, bestätigt die damalige Vermutung.
    Sven Kaulfuss
  • Fauxpas für Apple: Leak kurz vor der Keynote enthüllt neues Design von iOS 13
    apple

    Fauxpas für Apple: Leak kurz vor der Keynote enthüllt neues Design von iOS 13

    Bisher hat noch niemand die nächste, größere Systemversion für das iPhone und iPad außerhalb von Apple gesehen – bis jetzt. Ein bekannter Entwickler und Blogger bricht das Schweigen und präsentiert uns kurz vor der nächsten Apple-Keynote exklusive Screenshots von iOS 13, die ein neues Design für diverse Features enthüllen.
    Sven Kaulfuss
  • Apple Keynote 2019 mit iOS 13 und mehr: WWDC-Einladung verrät Startzeit
    apple

    Apple Keynote 2019 mit iOS 13 und mehr: WWDC-Einladung verrät Startzeit

    Eigentlich war mit der amtlichen Ankündigung der WWDC (Entwicklerkonferenz) im März auch die nächste Apple Keynote 2019 gesetzt. Nun lädt der iPhone-Hersteller aber auch ganz offiziell Medienvertreter zur Eröffnungsveranstaltung rund um iOS 13 und Co. ein und verrät so die genaue Keynote-Startzeit.
    Sven Kaulfuss
  • iOS 13: Vorstellungstermin fürs nächste iPhone-Update steht
    apple

    iOS 13: Vorstellungstermin fürs nächste iPhone-Update steht

    So viel ist sicher: Noch dieses Jahr wird uns Apple mit iOS 13 das neue große System-Update für iPhone und iPad präsentieren. Doch wann dürfen wir darauf einen ersten Blick werfen? Jetzt hat Apple das Datum praktisch offiziell verkündet. 
    Sven Kaulfuss 1
  • Angriff der Memojis: Apples Verniedlichung der Kommunikation
    apple

    Angriff der Memojis: Apples Verniedlichung der Kommunikation

    Sagt mal, benutzt ihr eigentlich noch Buchstaben, formt daraus Wörter, ganze Sätze und garniert diese mit den passenden Satzzeichen? Geht’s nach Apple gehört ihr damit zu einer aussterbenden Art, denn selbst das Management beim profitabelsten Smartphone-Hersteller kommuniziert ab sofort nur noch mit ausgestreckter Zunge und den Memojis in iOS 12. Wird Text etwa überwertet?
    Sven Kaulfuss 6
  • Speed-Test beweist: So viel schneller macht iOS 12 alte iPhones
    apple

    Speed-Test beweist: So viel schneller macht iOS 12 alte iPhones

    Mit iOS 12 wird der Turbo eingeschaltet: Schon die erste Beta-Version, die gestern auf der WWDC 2018 vorgestellt wurde, lässt iPhones und iPads teils deutlich schneller laufen. Gerade ältere Geräte werden davon merklich profitieren.
    Simon Stich 4
  • WWDC: Die 9 besten Reaktionen zur Apple-Keynote
    apple

    WWDC: Die 9 besten Reaktionen zur Apple-Keynote

    Apple stellte auf der Keynote zur WWDC 2018 die neuen Betriebssysteme für das iPhone, die Apple Watch, den Mac und Apple TV vor. Die Netzgemeinde auf Twitter kennt aber nur ein neues Lieblingsthema. Wir zeigen die besten Reaktionen.
    Johann Philipp 1
  • 7 Highlights der Apple-Keynote
    apple

    7 Highlights der Apple-Keynote

    Nachdem Apple gestern eine ganze Reihe an Neuerungen für seine Betriebssysteme angekündigt hat, werfen wir einen kurzen Blick auf wichtigsten Neuheiten in iOS 12, macOS Mojave, watchOS 5 und mehr.
    Holger Eilhard
  • WWDC-Keynote 2018: Das erwarten wir
    apple

    WWDC-Keynote 2018: Das erwarten wir

    Morgen, am Montag, ist es soweit, dann startet Apple die WWDC 2018. Welche Neuheiten erwarten wir für die Keynote? Ein Überblick.
    Sebastian Trepesch 1
  • iOS 12 und macOS 10.14: Hey Apple, nicht so schnell mit den Updates!
    apple

    iOS 12 und macOS 10.14: Hey Apple, nicht so schnell mit den Updates!

    Keine Überraschung auf der morgigen WWDC-Keynote wird die Vorabpräsentation der neuesten Betriebssysteme für iPhone, iPad und Mac sein. Doch brauchen wir wirklich schon iOS 12 und macOS 10.14 in diesem Jahr? Der jährliche Update-Turnus von Apple sollte überdacht werden. Und dies sind die Gründe dafür.
    Sven Kaulfuss 9
  • Apple WWDC 2018: Erleben wir am Montag eine Enttäuschung?
    apple

    Apple WWDC 2018: Erleben wir am Montag eine Enttäuschung?

    Am Montag ist so etwas wie ein Feiertag für Apple-Fans: Die Verantwortlichen aus Cupertino werden uns die neuen Betriebssystem-Versionen präsentieren. Außerdem erwarten wir einiges an neuer Hardware. Doch es besteht die Gefahr einer großen Enttäuschung.
    Florian Matthey 18
  • Neue MacBooks: Das plant Apple zur WWDC 2018
    apple

    Neue MacBooks: Das plant Apple zur WWDC 2018

    Die Chancen stehen gut, dass Apple tatsächlich neben neuer Software auch neue Hardware zum Start der Entwicklerkonferenz WWDC am 4. Juni vorstellen wird: So gibt es klare Hinweise auf neue MacBook-Modelle.
    Florian Matthey 1
  • WWDC 2018: Gute Neuigkeiten zur Eröffnungs-Keynote
    apple

    WWDC 2018: Gute Neuigkeiten zur Eröffnungs-Keynote

    In weniger als zwei Wochen wird Apple iOS 12, macOS 10.14 und – möglicherweise – auch neue Hardware zur Eröffnung der Entwicklerkonferenz WWDC vorstellen. Zur Eröffnungs-Keynote am 4. Juni gibt es jetzt weitere Details – und eine gute Nachricht.
    Florian Matthey
  • iOS 11 für iPhone & iPad: Funktionen, Änderungen, Download-Infos
    apple

    iOS 11 für iPhone & iPad: Funktionen, Änderungen, Download-Infos

    iOS 11 ist das Betriebssystem für iPhone und iPad. Im Vergleich zum Vorgänger, iOS 10, gibt es zusätzliche Funktionen und ein paar Umbrüche in Technologie und Benutzeroberfläche. Im Frühjahr wird iOS 11.3 erscheinen.
    Sebastian Trepesch 1
  • Keynote-Bewertung: iMac Pro ein Highlight, Skepsis gegenüber HomePod
    apple

    Keynote-Bewertung: iMac Pro ein Highlight, Skepsis gegenüber HomePod

    In den letzten sieben Tagen haben unsere Leser die Keynote-Neuerungen fleißig benotet. Wie kommen HomePod und iMac Pro an? Letzterem kann schließlich vorgeworfen werden, dass er kein echtes Pro-Gerät ist, aber so viel wie ein Pro-Gerät kostet.
    Sebastian Trepesch
* Werbung