Nach acht Jahren gibt es ein unerwartetes Comeback: Switch Reloaded ist bald wieder da – allerdings nicht mehr bei ProSieben und unter einem anderen Namen. Binge Reloaded soll die Neuauflage bei Amazon Prime Video heißen und zunächst mit acht Folgen starten. Doch ist die alte Crew auch wieder mit dabei?

 

Amazon

Facts 

Amazon: Switch Reloaded wird zu Binge Reloaded

Von Switch zu Switch Reloaded zu Binge Reloaded: Der deutsche Comedy-Klassiker des Privatfernsehens ist bald wieder da. Amazon hat sich Rechte über zunächst acht Folgen gesichert, wie Schauspieler Michael Kessler nun gegenüber DWDL verraten hat. Kessler wird bei Binge Reloaded wieder mit von der Partie sein, genau wie Martin Klempnow, der auch schon früher Teil der Crew war. Fans des ursprünglichen Formats müssen auf andere bekannte Gesichter von früher aber wohl verzichten.

Zum Angebot von Amazon Prime Video

Statt Bernhard Hoëcker, Max Giermann und Martina Hill wird es Binge Reloaded mit einer neuen Besetzung probieren. Mit dabei sind Tahnee Schaffarczyk, Antonia von Romatowski und Joyce Ilg, hinzu kommen noch Jan van Weyde, Paul Sedlmeir und Christian Schiffer. Hinter der Kamera gibt es ebenfalls eine Mischung aus Switch-erprobten und neuen Personen. Der neue Name soll deutlich machen, dass sich die klassische Fernseh- zu einer Streaming-Landschaft gewandelt hat. Parodien auf lineare TV-Produktionen dürfte es aber weiter geben.

Hinzu kommen bekannte Streaming-Serien, wobei hier noch nicht explizit verraten wird, ob auch Netflix-Produktionen bei Amazon Prime Video verballhornt werden: „Ob Serien, Filme, fiktive Showcharaktere, Schauspieler, Moderatoren, Sportler oder nationale und internationale Stars und Sternchen – kein Bildschirmliebling ist sicher vor den Parodien des fantastischen Casts“, sagt Christoph Schneider, Geschäftsführer Prime Video in Deutschland.

So geht's: Amazon Prime Video auf dem Fernseher anschauen.

Amazon Prime Video auf dem Fernseher

Switch Reloaded: Comeback nach acht Jahren

Unter dem Titel „Switch – TV gnadenlos parodiert!“ wurde das Comedy-Format im Jahr 1997 erstmals bei ProSieben ausgestrahlt. Drei Jahre später war Schluss, bis im Jahr 2007 dann Switch Reloaded ins Leben gerufen wurde. Parodien wurden bis zum Jahr 2012 bei ProSieben gesendet. Nun geht es nach einer achtjährigen Pause bei Amazon Prime Video weiter. Einen genauen Termin gibt es noch nicht, doch spätestens Ende des Jahres dürften erste Folgen von Binge Reloaded verfügbar sein.

Simon Stich
Simon Stich, GIGA-Experte für Smartphones, Mobilfunk und die Gerüchteküche.

Ist der Artikel hilfreich?