Der Apple-Chef zeigte sich kürzlich sehr gesprächig im Bezug auf das zurückliegende Geschäftsquartal und räumte dann gleich mal mit einem weit verbreiteten Aberglauben zum iPhone 12 auf. 

 

iPhone 2020

Facts 

Immer wieder glauben viele Menschen, dass sich die teuersten iPhones am besten verkaufen, immerhin haben es diese Apple-Nutzer ja und schmeißen mit dem Geld nur so um sich, nicht wahr? Falsch, wie Apple-Chef Tim Cook jetzt verriet.

Vergiss das Pro: Standardvariante des iPhone 12 am beliebtesten

Das beliebteste iPhone ist derzeit nämlich das „normale“ iPhone 12, also das Standardmodell mit 6,1-Zoll-Display. Die teuren Pro-Modelle verkaufen sich zwar auch nicht schlecht, können die günstigere Variante aber nicht ausstechen. Tim Cook dazu:

„Das iPhone 12 ist das beliebteste Gerät, aber wir haben auch sehr starke Verkäufe des Pro-Segments der Familie gesehen. Der Umsatz, den man sieht, hängt also vom Wachstum der Einheiten und vom Wachstum des Umsatzes pro Einheit ab.“

Für Kenner der Branche ist dies jedoch nicht neu, schon in den Jahren zuvor eroberte stets die preiswertere Standardvariante die Herzen der Käufer, so war es beim iPhone XR und beim iPhone 11. Die Pro-Varianten haben ihren Zenit dagegen immer in den ersten Monaten nach der Produkteinführung, auf lange Sicht aber haben sie gegen die „Normalversion“ keine Chance.

Erst vor wenigen Tagen stellte Apple noch eine neue Farbvariante des iPhone 12 vor:

iPhone 12: Neue Farbe für den Frühling 2021

Apple-Handys legen mächtig zu

Wie immer veröffentlicht Apple keine exakten Stückzahlen, Rückschlüsse lassen sich so nur aus den Umsatzwerten ziehen. Die sehen für Apple verdammt gut aus, so konnte man im zurückliegenden Quartal (Januar bis März 2021) iPhones im Wert von 47,9 Milliarden US-Dollar absetzen, im Vorjahresvergleich ein dickes Plus, denn 2020 waren es nur 29 Milliarden. Ergo: Das iPhone 12 schlägt ein wie Bombe.

Unerwähnt blieb jedoch das iPhone 12 mini – wohl aus gutem Grund. Marktforscher attestieren dem kleinsten Modell seit Monaten keine sonderlichen Verkaufserfolge, es dürfte tatsächlich das aktuell unattraktivste Modell der Reihe sein. Dennoch soll es mit dem iPhone 13 mini noch einen Nachfolger geben, so die Gerüchteküche. Doch im nächsten Jahr ist dann Schluss, ein „iPhone 14 mini“ soll es nicht mehr geben, so die Experten.