Es war ein Kampf gegen Windmühlen – das hat nun auch Microsoft eingesehen. Seit Jahren versuchte sich der Konzern einen Platz auf den Smartphones dieser Welt zu sichern, nun zieht das Unternehmen die Reißleine und überlässt Google und Apple das Feld. 

Microsoft Cortana: Sprachassistent für Handys wird eingestellt

Obwohl der Google Assistant und Siri ganz klar den Markt für Sprachassistenten auf dem Smartphone dominieren, gibt es einige Unternehmen, die ebenfalls ein Stück vom Kuchen abhaben wollen. Neben Samsungs Bixby-Assistent hat auch Microsoft über viele Jahre hinweg versucht, den hauseigenen Sprachassistenten Cortana Smartphone-Besitzern schmackhaft zu machen.

Wie 9to5google berichtet, hat das Unternehmen offiziell bekannt gegeben, dass man seine Ambitionen in diesem Bereich zum Ende des Jahres einstellen wird. Für Nutzer von Cortana auf dem Smartphone heißt das also, dass sie ab 2021 auf einen anderen Sprachassistenten ausweichen müssen. Für Nutzer in Europa ist das keine große Überraschung, schließlich wurde die App hier bereits seit geraumer Zeit nicht mehr in den App Stores angeboten. Nun geht es jedoch auch der wichtigen US-Region an den Kragen.

Amazon Echo Dot anschauen

Sprachassistenten wie Alexa sind nicht nur nützlich, sondern manchmal auch ganz witzig, wie unser Video zeigt:

Easter Eggs und lustige Antworten von Alexa

In einem offiziellen Statement verrät Microsoft, wie die Abschaltung ablaufen soll:

„Die erste Änderung besteht darin, die Unterstützung für alle Cortana-Skills von Drittanbietern am 7. September einzustellen. Dann, Anfang 2021, werden wir den Support für die Cortana-App für Mobiltelefone (iOS und Android) einstellen, da Sie jetzt Ihren Kalender und Ihre E-Mails verwalten, an Meetings teilnehmen und vieles mehr über unsere neuen produktivitätsorientierten Anwendungen erledigen können. Dazu zählt die Nutzung von Cortana unter Windows 10, die Cortana-Integration in Outlook Mobile und bald auch die Cortana-Sprachunterstützung in der mobilen App Teams.“

Microsoft zieht den Stecker: Ein lange überfälliger Schritt

Da der Cortana-Sprachassistent sich nie wirklich gegen die Konkurrenz aus dem Hause Google und Apple durchsetzen konnte, ist der Schritt von Microsoft durchaus nachvollziehbar. Gleichzeitig sind wir überrascht, dass der Ausstieg so kurz vor dem Marktstart des Surface Duo, Microsofts eigenem Dualscreen-Handy, angekündigt wurde. Glaubt das Unternehmen etwa nicht daran, dass sich das neue Smartphone am Markt durchsetzen wird? Wir warten derweil darauf, dass auch Samsung Bixby endlich zu Grabe trägt.