Endlich ist mehr zu Microsofts Rückkehr auf den Handymarkt bekannt. Was das Surface Duo mit seinen zwei Displays ausmacht, ist jetzt kein Geheimnis mehr. Manche der Spezifikationen sorgen dann aber doch eher für Stirnrunzeln.

Microsoft Surface Duo: Details zum Doppel-Display-Handy

Bei der Ankündigung des Microsoft Surface Duo war dem Konzern viel Aufmerksamkeit sicher. Schließlich handelt es sich um das erste Smartphone von Microsoft seit ein paar Jahren – und dann besitzt es auch noch zwei Displays. Die beiden Bildschirme kommen auf eine Diagonale von 5,6 Zoll und lösen jeweils mit 1.800 x 1.350 Pixel auf. Das Handy lässt sich über ein mittig angebrachtes Scharnier zusammenklappen, die Bildschirme befinden sich innen. Ausgeklappt ist es 4,8 Millimeter dünn. Viel mehr war über das Handy nicht bekannt, was sich jetzt aber zum Glück geändert hat.

Nun lässt sich sehr viel deutlicher beschreiben, was Microsoft mit seinem Surface-Handy vorhat. So langsam wird es auch Zeit, denn die erste Präsentation fand im Herbst 2019 statt. Anscheinend hat sich seitdem die Ausstattung auch nicht geändert, was ein Blick auf den Prozessor zeigt. Hier möchte der Hersteller laut Windows Central auf einen Snapdragon 855 und nicht auf den bereits erschienenen Nachfolger Snapdragon 865 setzen. Verbaut wird also der Flaggschiffprozessor aus dem Jahr 2019. Ihm sollen 6 GB Arbeitsspeicher sowie 64 oder 256 GB Festspeicher zur Seite stehen. Eine Erweiterung des Speichers via microSD-Karte ist nicht vorgesehen.

Microsoft Surface Pro 7 bei Amazon anschauen

Auf ein 5G-Modul wird das Microsoft Surface Duo verzichten. Da Chip-Hersteller Qualcomm einen solchen für den Snapdragon 865 vorschreibt, wird das Handy eben mit dem Vorgänger ausgestattet. Auch beim Akku dürfte Microsoft keine neuen Bestwerte anpeilen, denn die Kapazität soll nach jetzigen Informationen nur bei 3.460 mAh liegen – trotz zweier Displays. Aufgeladen wird die Batterie über USB Typ-C, nicht aber kabellos. NFC wird nicht unterstützt. Zu Beginn soll Android 10 vorinstalliert sein und dann „rasch“ auf das im Herbst erscheinende Android 11 aktualisiert werden können.

Mehr zum faltbaren Smartphone von Microsoft gibt es hier:

Surface Duo: Microsofts neues Falt-Smartphone im Vorstellungsvideo.

Microsoft-Handy: Bedienung über Surface Pen

Der Hersteller setzt beim Microsoft Surface Duo nicht nur auf zwei Touchscreens, sondern erlaubt auch eine Bedienung über den Surface Pen, der schon von anderen Produkten wie dem Surface Laptop und Surface Book bekannt ist. Das Eingabegerät soll auch beim Handy eine „eine außergewöhnliche künstlerische Präzision“ erlauben und 4.096 Druckpunkte bieten.