The Witcher 3 - Hearts of Stone: Tipps zum Start - Levelanforderungen, das neue Gebiet und erste Quests

Christopher Bahner 7

Endlich ist das erste Add-On „Hearts of Stone“ für The Witcher 3: Wild Hunt erschienen und lässt euch mit Hexer Geralt neue Abenteuer erleben. Doch welchen Level braucht ihr eigentlich für den DLC und könnt ihr auch ohne Speicherstand direkt durchstarten? Wir bringen Licht ins Dunkel und verraten euch alles, was ihr zu Spielbeginn wissen solltet.

The Witcher 3: Expansion Pass jetzt kaufen *

Es wird Zeit Stahl- und Silberschwert wieder zu schärfen und euer treues Ross Plötze zu satteln, denn Hearts of Stone ist da und schickt euch für rund 10 Spielstunden auf neue Abenteuer in Temerien. Dabei erfolgt der Einstieg in den DLC auf unterschiedliche Arten. Je nachdem ob ihr bereits über einen Speicherstand verfügt oder nicht. Mehr zu diesem Thema und Infos zu den neuen Gebieten und Quests im Spiel, erklären wir euch im Folgenden.

Witcher 3 Hearts of Stone Launch Trailer.

The Witcher 3 - Hearts of Stone: Auf diese Arten startet ihr ins Add-On

Ihr steigt mit Hearts of Stone erstmals in The Witcher 3 ein? Kein Problem! Ihr seid ein echter Hexer-Veteran und besitzt bereits einen Speicherstand? Alles bestens! Ihr wollt ohne Umschweife direkt in den DLC starten? Auch das ist möglich! Je nachdem welche dieser Situationen auf euch zutrifft, habt ihr folgende Einstiegsmöglichkeiten.

  1. Wahl von „Von Vorne“: Startet ihr ohne Speicherstand ins Hauptspiel von The Witcher 3, wird die erste Quest von Hearts of Stone direkt nach dem Prolog eurem Tagebuch hinzugefügt. Jedoch solltet ihr diese nicht angehen, bevor ihr Level 30 erreicht habt. Wollt ihr nicht so lange warten, werft einen Blick auf Option Nummer 3.
  2. Laden eines gespeicherten Spielstands: Seid ihr gerade mitten im Hauptspiel oder seid schon im Endgame, wird nach Installation des Add-Ons und dem Laden eines bestehenden Spielstands die erste Quest des DLC mit Namen „Der zarte Hauch des Bösen“ direkt eurem Tagebuch hinzugefügt. Auch hier bleibt der empfohlene Mindestlevel von 30 bestehen.
  3. Wahl von „Nur Hearts of Stone“: Wenn ihr keinen Speicherstand habt, aber direkt ins Add-On starten wollt, erlaubt euch das Spiel mit einem vorgefertigten Charakter mit Level 32 in die Erweiterung zu starten. Dieser verfügt bereits über nötige Ausrüstungsgegenstände und Fähigkeiten.

The Witcher 3: Shani – Die Heldin aus dem DLC “Hearts of Stone“ im Detail

Bilderstrecke starten
9 Bilder
GTA 5, Skyrim und mehr: Diese Grafik-Mods sind super-realistisch.

Startgebiet und erste Quest

Je nachdem für welche der Möglichkeiten ihr euch entschieden habt, wird eurem Tagebuch die erste Quest „Der zarte Hauch des Bösen“ hinzugefügt. Diese schickt euch zur Anschlagtafel bei der Taverne „Die Sieben Katzen“ vor den Stadttoren von Novigrad. Dort beginnt „Hearts of Stone“.

Die Quests der Erweiterung erkennt ihr im Tagebuch übrigens auch an den blauen Ausrufezeichen und dem blauen Schriftzug von Hearts of Stone unter der Quest. Anschließend geht es ins neue Gebiet. Für den DLC wurde nämlich die Karte entsprechend erweitert. Nördlich von Oxenfurt und östlich von Novigrad wurden neue Dörfer und Anwesen hinzugefügt, die um einen kleinen See herum angelegt wurden. Hier spielen sich große Abschnitte des Add-Ons ab. Dabei könnt ihr natürlich auch wieder neue Schnellreisepunkte freischalten.

The Witcher 3: 5 Gründe, sich auf Heart of Stone zu freuen!

Runenschmied

Eure erste Nebenquest des Add-Ons bekommt ihr ebenfalls an der Anschlagtafel bei den „Sieben Katzen“. Diese heißt „Verzauberung: Anfangskosten“ und schickt euch zum Runenschmied. Dieser ist ein neuer Handwerker im Spiel, der durch ein Buchsymbol auf eurer Weltkarte markiert wird. Er besitzt ein reichhaltiges arkanes Wissen, um eure Ausrüstungsgegenstände mit Runen und Glyphen erheblich zu verbessern. Mehr dazu erklären wir euch im Runenschmied-Guide mit Rezepten und benötigten Materialien.

The Witcher 3 – Hearts of Stone: Alle Erfolge und Trophäen – Leitfaden und Tipps für 100%

Welcher The-Witcher-Charakter bist du?

The Witcher 3 ist ein richtiges Meisterwerk geworden: Diese riesige Welt - man kann einfach 100 Stunden im Spiel verbringen und es wird nicht langweilig. Vor allem Geralt überzeugt uns jedes Mal wieder, aber es gibt noch einige Charaktere mehr, die schön geschrieben wurden. Dann bleibt nur eine Frage offen: Welcher Charakter bist du eigentlich? Finde es hier heraus!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Dead By Daylight: Ist Pennywise der nächste Killer?

    Dead By Daylight: Ist Pennywise der nächste Killer?

    ES ist ja kaum zu glauben: Gerade erst ist der Demogorgon von Stranger Things nach Dead By Daylight gekrabbelt, schon rätseln die Fans um den nächsten Killer im Spiel. Wobei! DBD-Entwickler Behaviour Interactive hat uns auch einen Ballon-großen Hinweis vor die Füße geworfen, den wir kaum ignorieren dürfen. Oder wollen. Bist du es, Pennywise?
    Marina Hänsel
  • Beim Fan-Projekt Jurassic Dream kommst du aus dem Staunen nicht mehr raus

    Beim Fan-Projekt Jurassic Dream kommst du aus dem Staunen nicht mehr raus

    Spiele sind viel Arbeit und erst recht, wenn diese im Alleingang gestemmt werden. Genau das machte Spieleentwickler Lifeless Tapir, der Jahre in sein Projekt Jurassic Dream investierte. Nun ist es dir möglich, ganz in Ruhe durch den Park zu spazieren, in dem Forscher Gott spielten und kläglich versagten.
    Jasmin Peukert
* Werbung