Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Hardware
  4. Amazon Echo: Steckdose einrichten & mit Alexa steuern – so gehts

Amazon Echo: Steckdose einrichten & mit Alexa steuern – so gehts

© iStock / Getty Images Plus

„Alexa, schalte den Strom ein“ – habt ihr eine Steckdose mit Alexa verbunden, könnt ihr sie über den Amazon-Echo-Lautsprecher per Sprachbefehl steuern. Damit das funktioniert, müsst ihr die Steckdose zunächst in der Alexa-App einrichten.

 
Amazon Alexa
Facts 

Es gibt zahlreiche Steckdosen diverser Hersteller, die mit Amazon-Echo-Lautsprechern kompatibel sind. In der Regel lassen sich die Steckdosen auf dem gleichen Weg mit dem Amazon-Lautsprecher verbinden. Meistens benötigt man neben der Alexa-App noch eine zusätzliche Anwendung des Herstellers. Welche App genau benötigt wird, entnehmt ihr der Anleitung der Steckdose. Habt ihr das Handbuch nicht mehr, sucht nach dem Hersteller im App-Store, um das passende Smart-Home-Tool für Android oder iOS zu erhalten.

Anzeige

Amazon Smart Plug mit Alexa verbinden

Besonders einfach ist die Installation mit dem „Smart Plug“, der direkt von Amazon stammt-

Anzeige
Amazon Smart Plug (WLAN-Steckdose), funktioniert mit Alexa, Gerät "Zertifiziert für Menschen"
Amazon Smart Plug (WLAN-Steckdose), funktioniert mit Alexa, Gerät "Zertifiziert für Menschen"
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 05.03.2024 14:22 Uhr

Damit braucht ihr gar keine weitere Anwendung und könnt das Gerät direkt über die Alexa-App einrichten. Geht für die Installation des Smart-Plugs von Amazon so vor:

  1. Steckt die Steckdose in die Wand und verbindet sie mit dem Strom.
  2. Die Steckdose muss in den Pairing-Modus versetzt werden. Dazu muss die Status-LED blinken. In der Regel erreicht man das, indem die Power-Taste für einige Sekunden gedrückt wird.
  3. Die Steckdose ist jetzt bereit, verbunden zu werden. Öffnet im Fall des „Smart Plugs“ die Alexa-App.
  4. Tippt dort auf „Mehr“.
  5. Hier könnt ihr ein neues Gerät hinzufügen. Wählt als Geräteart „Steckdose“.
  6. Folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm. Achtet darauf, dass sich das Smartphone im gleichen WLAN befindet, in dem auch die Steckdose arbeiten soll.
  7. Die App hilft dabei, die Steckdose im Heimnetz anzumelden. Dabei müsst ihr einen QR-Code einscannen, der auf der Rückseite des Steckdosenhandbuchs abgedruckt ist.
Anzeige
Amazon Echo: Die besten Einsteiger-Tipps für Alexa – TECH.tipp
Amazon Echo: Die besten Einsteiger-Tipps für Alexa – TECH.tipp Abonniere uns
auf YouTube

Amazon Echo: Steckdosen anderer Hersteller für Alexa einrichten

Habt ihr eine Steckdose eines anderen Anbieters, müsst ihr etwas anders vorgehen:

  1. Neben der Alexa-App benötigt ihr noch eine Anwendung des Steckdosen-Anbieters auf dem Smartphone.
  2. Einmal installiert, müsst ihr dort einen Account anlegen.
  3. Danach folgt ihr den Anweisungen der App.
  4. Fügt so die Steckdose zunächst in der Hersteller-App hinzu. So wird sie mit dem WLAN verbunden.
  5. Einmal im WLAN angemeldet, könnt ihr die Steckdose in Alexa hinzufügen. Dafür installiert ihr den Skill des Herstellers über die Alexa-App.
  6. Öffnet dafür die Alexa-App auf dem Smartphone und steuert den „Skills“-Bereich an.
  7. Hier sucht ihr nach dem Skill des Herstellers.
  8. Ist der Skill einmal aktiviert, steuert ihr den Bereich „Smart Home“ in der Alexa-App an.
  9. Wählt hier den Bereich „Geräte“.
  10. Die neue Steckdose sollte hier aufgeführt sein. An dieser Stelle könnt ihr einen Namen vergeben. Mit dieser Bezeichnung lässt sich die Steckdose per Sprachbefehl ansteuern.
Anzeige

Alexa: Steckdose per Sprache steuern

Einmal eingerichtet, nutzt ihr Sprachkommandos, um die Steckdose über Alexa zu bedienen. Das klappt mit diesen Befehlen:

  • „Alexa, XY an“.
  • „Alexa, schalte Steckdose XY aus!“
  • „XY“ steht dabei natürlich für die Bezeichnung, die ihr für die Steckdose in der Alexa-App angegeben habt.

Daneben könnt ihr Routinen anlegen. Hierüber lässt sich zum Beispiel festlegen, dass die Steckdose zusammen mit anderen Smart-Home-Geräten aktiviert wird, wenn ihr einen Befehl sagt. So könnt ihr auch eine Zeitsteuerung einrichten und vorgeben, dass die Steckdose automatisch zu festen Uhrzeiten ein- und ausgeschaltet wird.

Hinweis: Einen Sonderfall gibt es, wenn ihr euren WLAN-Router an der Alexa-kompatiblen Steckdose angeschlossen habt. Ihr könnt diese Steckdose dann zwar per Sprachbefehl ausschalten, allerdings nicht wieder über Alexa einschalten. Alexa ist dann schließlich nicht mehr mit dem Internet verbunden. Ohne WLAN können keine Smart-Home-Funktionen beim Amazon-Lautsprecher ausgeführt werden.

 

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige