Möchte man einen iCloud-Account vom iPhone oder iPad löschen, geht das ganz einfach über die Einstellungen am Apple-Gerät. GIGA erklärt, wie das genau funktioniert und was man dabei beachten sollte.

 
iOS
Facts 

Mit der iCloud lassen sich Daten von einem iPhone, iPad oder Mac auch in der Cloud online speichern. So kann man auch auf seine Daten zugreifen, ohne das iOS-Gerät in die Hand nehmen zu müssen. Die iCloud ist ein Bestandteil der Apple-ID integriert. Vollständig löschen lässt sich das iCloud-Konto also nicht, wenn man nicht gleichzeitig seinen Apple-Account endgültig deaktivieren möchte. Man kann aber das automatische Backup in die iCloud verhindern und den iCloud-Zugriff von einem bestimmten iPhone oder iPad löschen.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Die Evolution von iOS in Bildern: 10 Jahre eines Betriebssystems

iCloud-Konto entfernen: So klappts

Wenn ihr iCloud auf eurem iPhone oder iPad nicht mehr länger nutzen möchtet, könnt ihr den Service ganz einfach aus den Einstellungen eures Geräts löschen. Dabei solltet ihr bedenken, dass durch die Löschung all eure gespeicherten Daten, sprich Fotos, Dokument und andere Inhalte, endgültig von eurem Gerät entfernt werden. Möchtet ihr iCloud dennoch löschen, geht wie folgt vor:

  1. Öffnet zunächst die Einstellungen auf eurem iOS-Gerät.
  2. Wählt in der Liste nun die Option „iCloud„.
  3. Scrollt nach ganz unten und wählt die Option „Account löschen„.

Bei dieser Methode bleibt euer iCloud-Account selbst weiterhin bestehen. Er wird lediglich von dem entsprechenden Gerät entfernt. Wollt ihr euch komplett von der iCloud trennen, müsst ihr also eure Apple-ID löschen. Dann könnt ihr allerdings keinen der Apple-Dienst mehr nutzen. Solltet ihr ein Apple-Gerät im Einsatz haben, ist das daher nicht sinnvoll.

iCloud-Account löschen: Was wird entfernt und was passiert sonst?

Wenn ihr euren iCloud-Account von einem entsprechenden Gerät löscht, werden bereits zahlreiche Daten von eurem iOS-Gerät dauerhaft entfernt. Dazu zählen:

  • Gespeicherte Bilder in der Fotomediathek
  • Fotostream-Fotos
  • Bilder aus iCloud Drive

In der iCloud selbst bleiben diese Inhalte aber weiterhin gespeichert. Backups über iCloud sind in diesem Fall auf dem iPhone auch nicht mehr möglich. Falls ihr zusätzlich auch noch die Apple-ID löscht, werden auch sämtliche App-Store-Einkäufe, die ihr jemals mit dieser ID getätigt habt, entfernt. Dazu kommt, dass ihr zahlreiche Funktionen eures Apple-Gerätes ohne die ID nicht mehr richtig nutzen könnt.

12 iOS-Tipps, die du kennen solltest Abonniere uns
auf YouTube

Einzelne Dienste aus der iCloud löschen

Ihr müsst euer iPhone nicht vollständig von der iCloud trennen, sondern könnt auch einzelne Dienste deaktivieren.  Geht dazu in die Einstellungen eures iPhones und navigiert dann wie oben beschrieben zum iCloud-Menü . Hier findet ihr die einzelnen Dienste. Aktiviert oder deaktiviert die Einstellung für jeden Dienst separat, indem ihr den Schalter auf ein (grün) oder aus (weiß) stellt.

iCloud Dienste deaktivieren

Beachtet, dass ihr nur eure eigene iCloud oder Apple-ID von einem Gerät löschen könnt. Wenn ihr euch im Browser in eurer iCloud einloggt, könnt ihr dort auch einzelne Inhalte wie Fotos aus dem Online-Speicher löschen. Das klappt auch am iPhone:

  1. Ruft hierfür die Einstellungen des iOS-Geräts auf.
  2. Wählt den Bereich „iCloud“ aus.
  3. Tippt auf „Speicher verwalten“.
  4. Hier lassen sich jetzt die Daten aus den einzelnen Bereichen aus der iCloud löschen.

Falls ihr ein gebrauchtes iPhone gekauft habt und dort noch eine andere Apple-ID eingerichtet ist, müsst ihr den Vorbesitzer kontaktieren und darum bitten, die Verbindung aufzuheben, um euch selbst anmelden zu können.

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).