Falls ihr zuhause noch einen Ticket-Gutschein habt, den es während der Corona-Pandemie bei einem ausgefallenen Konzert gab, könnt ihr euch den Gutscheinwert auszahlen lassen. GIGA erklärt, wie ihr eure Gutscheincodes von Ticketmaster, Eventim und anderen Anbietern in Geld umtauschen lassen könnt.

 
Festivals
Facts 

Bis zum Ende des vergangenen Jahres konnten Veranstalter Tickets für ausgefallene Konzerte in Form eines Gutscheins umtauschen. Seit Beginn dieses Jahres habt ihr endlich die Möglichkeit, den Gutscheinwert wieder auszahlen zu lassen, falls ihr keine Tickets für ein neues Event kaufen wollt.

Eventim-Gutschein auszahlen lassen

Voraussetzung für die Auszahlung ist, dass ihr bereits einen Gutschein von Eventim oder einem anderen Anbieter erhalten habt. Ist das noch nicht der Fall und habt ihr noch Tickets für eine Veranstaltung zuhause, die abgesagt wurde, checkt den Termin auf der dafür vorgesehenen Eventim-Seite ab. Hier könnt ihr überprüfen, ob das gebuchte Event während der Corona-Zeit verlegt wurde oder wie ihr vorgehen müsst, um die Karten zurückzugeben.

Habt ihr hingegen bereits einen Gutscheincode von einem Veranstalter über Eventim erhalten, geht wie folgt vor:

  1. Öffnet die für die Auszahlung vorgesehene Webseite. Ihr benötigt ein Eventim-Konto, mit dem ihr euch anmelden müsst.
  2. Tragt hier den Gutscheincode ein, den ihr per E-Mail vom Veranstalter erhalten habt.
  3. Drückt auf den Button „Gutscheincode prüfen“.
  4. Habt ihr mehrere Gutscheine, müsst ihr diese nacheinander prüfen lassen und einlösen.
  5. Gebt anschließend eure Bankverbindung ein, auf die der Gutscheinwert bezahlt werden soll.
  6. Euer Antrag wird bearbeitet. Beachtet, dass die Bearbeitung einige Zeit in Anspruch nimmt. In rund zehn Werktagen sollte der Betrag auf das angegebene Konto gebucht werden.
Das solltet Ihr beim Kauf von Konzert- und Festivaltickets beachten! Abonniere uns
auf YouTube

Ticketmaster-Gutschein auszahlen lassen

Ein weiterer großer Ticketanbieter in Deutschland ist Ticketmaster.

Auch hier könnt ihr euch den Betrag für gekaufte Tickets auszahlen lassen, wenn ihr einen Gutscheincode habt. Beachtet, dass das Geld nur an den Originalkäufer erstattet wird. Gebt den Ticketmaster-Code auf der Webseite für die Gutscheinauszahlung ein und folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm, damit ihr euer Geld zurückerhaltet.

Falls ihr Tickets bei einem anderen Anbieter gekauft habt, checkt das Webangebot des jeweiligen Ticketshops oder kontaktiert den entsprechenden Kundenservice für eine Rückerstattung. Daneben könnt ihr den Musterbrief der Verbraucherzentrale nutzen, um euer Geld zurückzufordern. In der Vorlage müsst ihr lediglich noch eure Kontaktdaten eintragen und das Schreiben anschließend an das Veranstaltungsunternehmen per Post verschicken.

Hinweis: Die Auszahlung unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Gutscheine gab es für alle Tickets, die vor dem 8. März 2020 unabhängig vom Event-Zeitpunkt gekauft wurden. Neben Karten für Konzerte gibt es Gutscheine auch für ausgefallene Sport-Events, Festivals, Lesungen und mehr. Ihr habt bei Events, die 2020 ausgefallen sind, bis zum 31. Dezember 2023 und bei Veranstaltungen, die 2021 abgesagt wurden, bis zum 31. Dezember 2024 Zeit, das Geld hierfür zurückzufordern. Laut Verbraucherzentrale steht euch für Tickets, die nach dem 8. März 2020 gekauft wurden, sofort die Rückerstattung zu, wenn das Event nicht stattfinden konnte. Ihr müsst euch also nicht auf einen Ersatztermin oder eine Gutschein-Alternative einlassen.

Quiz: Kennst du die Sternstunden der Apple-Keynotes?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.