Wenn ihr eure eigene Telefonnummer unterdrücken wollt, um unerkannt einen Anruf zu machen, geht das ganz einfach. Auch die dauerhafte Unterdrückung der Telefonnummer ist kein Problem. Und dabei ist es egal, ob ihr es am heimischen Telefon oder im Handy macht, bei der Telekom, Vodafone oder einem anderen Anbieter. GIGA zeigt euch, wie es geht.

 
Deutsche Telekom
Facts 

Man sollte zum Beispiel auf jeden Fall seine eigene Telefonnummer unterdrücken, wenn man eine unbekannte Nummer zurückruft, die in der Anrufliste angezeigt wird. Oft wird der Rückruf als angebliches Einverständnis für ein Werbegespräch genutzt. Aber ihr kennt sicher noch andere Gründe, aus denen jemand nicht sehen soll, dass ihr es wart, der angerufen hat. Wir erklären euch, wie ihr die Anzeige eurer Telefonnummer deaktiviert.

So findet ihr die Rufnummer eines Handys heraus:

Eigene Rufnummer herausfinden unter iOS und Android Abonniere uns
auf YouTube

Eigene Telefonnummer einmalig unterdrücken – Handy & Festnetz

Falls ihr jemanden anrufen und dabei die Anzeige eurer Telefonnummer unterdrücken wollt, geht das am einfachsten während des Wählvorgangs – durch einen Tastencode. Es kann aber sein, dass ihr dann keine Verbindung bekommt, weil die Gegenseite die Annahme unbekanter Telefonnummern unterdrückt hat.

So könnt ihr einmalig eure Nummer beim anderen unterdrücken:

  • Handy: Gebt auf der Tastatur vor der zu wählenden Rufnummer die Kombination #31# ein. Ihr wollt zum Beispiel die Nummer 030-456 67 89 anrufen, dann tippt ihr #31#0304566789 und danach auf die Wähltaste.
  • Festnetz: Im Festnetz ist es ähnlich, hier gebt ihr vor der Telefonnummer die Tastenkombination *31# ein und drückt dann auf die Wähltaste.

Es ist also im Handy #31# und im Festnetz *31# - nicht verwechseln, sonst wird eure Nummer doch angezeigt. Wenn ihr die Möglichkeit habt, testet es, indem ihr hinter dem Code eine Telefonnummer eingebt, bei der ihr das Ergebnis kontrollieren könnt.

Telefonnummer dauerhaft ausblenden

Ihr könnt es in euren Handys in Android und im iPhone einstellen, wenn ihr eure Telefonnummer bei keinem Anruf anzeigen wollt. Anstatt sie also fallweise zu unterdrücken, stellt ihr die Übergabe der Rufnummer an die Gegenstelle völlig ab.

Im iPhone die Nummer dauerhaft unterdrücken:

  • Geht zu „Einstellungen → Telefon → Meine Anrufer-ID senden“ und deaktiviert die Funktion.

In Android-Smartphones die eigene Telefonnummer unterdrücken:

Leider ist die ständige Unterdrückung der Telefonnummer in Android nicht ganz so einfach. Das liegt an den verschiedenen Nutzeroberflächen der Hersteller.

  • Ihr findet in eurer „Kontakte-App“ oben rechts drei Punkte.
  • Tippt darauf und dann auf „Einstellungen“.
  • Beim Samsung Galaxy käme jetzt etwa „Zusatzdienste → Ihre Anrufer-ID anzeigen“.
  • Beim einem OnePlus lautet die Kette zum Beispiel „Anrufkonten → Weitere Funktionen → Anrufer-ID und Anklopfen → Anrufer-ID“.
  • Anschließend könnt ihr in beiden Fällen wählen, ob ihr die Nummer immer oder nie übergeben wollt.

Bei anderen Android-Oberflächen dürfte das ähnlich ablaufen. Wollt ihr die Nummer später wieder anzeigen, vollzieht ihr die gleichen Schritte und aktiviert die Rufnummernübergabe wieder.

Teste dein Wissen: Erkennst du diese 13 Retro-Handys?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).