Apple Watch Series 5 mit Geruchssensoren: So sinnvoll wären sie für Smartwatch-Nutzer

Sven Kaulfuss

Was Apple da im stillen Kämmerlein entwickelt, dürfte am Ende den gesamten Gesundheitssektor grundlegend verändern. Vielleicht schon die Apple Watch Series 5 könnte Geruchssensoren erhalten, die der Smartwatch zu neuen und sinnvollen Gesundheitsfunktionen verhilft.

Apple Watch Series 5 mit Geruchssensoren: So sinnvoll wären sie für Smartwatch-Nutzer
Bildquelle: Holger Eilhard/GIGA.

Apple Watch: Smartwatch „riecht“ Blutzuckerwerte und warnt vor Lebensmittelvergiftung

Neue Patentanmeldungen (via CultofMac) verraten, woran Apple gerade arbeitet. Unter der eher abstrakten Bezeichnung „Systeme und Methoden zur Erfassung der Umwelt“ könnte zukünftige Modelle der Apple Watch und des iPhones schädliche chemische Verbindungen quasi „riechen“ und den Nutzer entsprechend warnen. Doch die eigentliche Revolution geht noch weiter. Anhand der Analyse des Körpergeruchs, könnte so auch der Blutzuckergehalt gemessen beziehungsweise Veränderungen desselbigen registriert werden – ein Segen für Diabetiker.

Mit der Apple Watch Series 4 kann man schon jetzt ein EKG erstellen – wie im Video zu sehen:

Apple-Video: So erstellst du ein EKG auf der Apple Watch Series 4.

Angebot: Apple Watch Series 4 bei Amazon *

Bisher erfolgt die Messung über invasive Verfahren, hierfür erfolgt eine geringe Blutentnahme am Finger. Der Blutstropfen wird dann auf einen Messstreifen übertragen, der dann wiederum im Messgerät analysiert wird. Auch wenn es nur ein kleiner Piekser ist, lästig ist es dennoch. Sollte Apple eine nichtinvasive, praktische Möglichkeit der Blutzuckermessung gefunden haben, so wäre diese gleichbedeutend mit einer Revolution im Gesundheitssektor.

Ein solcher Sensor könnte aber auch verdorbene Lebensmittel anhand des Geruchs identifizieren und den Anwender damit vor etwaigen Lebensmittelvergiftungen warnen.

Im Herbst wird Apple watchOS 6 für die Apple Watch veröffentlichen – unsere Wünsche fürs neue System:

Bilderstrecke starten
13 Bilder
watchOS 6: Diese 12 Funktionen wünschen wir uns für die Apple Watch.

Sensor für giftige Gase in Arbeit

Erwähnenswert: In einem vorherigen Patent beschrieb Apple gleichfalls die Erkennung von giftigen Gasen, beispielsweise von Kohlenstoffmonoxid und Schwefeldioxid – wir berichteten. Der iPhone-Hersteller arbeitet demnach mit Hochdruck an der Weiterentwicklung der Sensorfähigkeiten von Apple Watch und iPhone. Ob wir diese zum Beispiel schon mit der Apple Watch Series 5 bekommen, mag zwar noch ungewiss sein, jedoch früher oder später münden viele, wenngleich nicht alle, Patente tatsächlich in neuen Produkten.

Auch die aktuelle Apple Watch Series 4 sorgte mit ihrem EKG-Feature weltweit für Aufmerksamkeit. Nachweislich konnten so bei einigen Nutzern gesundheitliche Probleme festgestellt werden, die anschließend in eine fachgerechte, ärztliche Behandlung mündeten. Das Leben der Anwender konnte dadurch am Ende durchaus verlängert werden. Der Nachfolger, die Apple Watch Series 5, wird für den Herbst 2019 erwartet.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung