Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. ANI, AGI, ASI: Diese 3 KI-Abkürzungen muss man kennen

ANI, AGI, ASI: Diese 3 KI-Abkürzungen muss man kennen

© IMAGO / Pacific Press Agency
Anzeige

Künstliche Intelligenz (KI) hat in den letzten Jahren enorme Fortschritte gemacht und ist in vielen Bereichen unseres Lebens präsent. Daher begegnen uns häufig Begriffe wie ANI, AGI und ASI. Doch was bedeuten diese Abkürzungen eigentlich und welche Unterschiede gibt es zwischen ihnen? In diesem Artikel bringen wir Licht ins Dunkel und erklären Dir auf leicht verständliche Weise die verschiedenen KI-Konzepte, die hinter diesen Begriffen stehen.

 

Anzeige

ANI, AGI und ASI: Kurz und knapp

  • Artificial Narrow Intelligence (ANI): Diese Art von KI ist auf bestimmte Aufgaben oder Probleme spezialisiert und verfügt nicht über allgemeine Problemlösungsfähigkeiten. Beispiele hierfür sind Chatbots, Spracherkennungssysteme und Empfehlungssysteme.
  • Artificial General Intelligence (AGI): Im Gegensatz zur ANI verfügt die AGI über kognitive Fähigkeiten, die denen des menschlichen Gehirns ähnlich sind. AGI existiert bisher nur als Konzept.
  • Artificial Superintelligence (ASI) ist ein hypothetisches Konzept, das eine KI beschreibt, die in allen Bereichen menschlicher Fähigkeiten weit überlegen ist.

 

Anzeige

Was ist Artificial Narrow Intelligence (ANI)?

Eine der am häufigsten verwendeten KI-Formen ist die sogenannte Artificial Narrow Intelligence (auf Deutsch: spezialisierte oder schwache künstliche Intelligenz), auch als schwache KI bezeichnet. ANI ist auf bestimmte Aufgaben oder Probleme spezialisiert und verfügt nicht über allgemeine Problemlösungsfähigkeiten wie der Mensch.

Einige Beispiele für ANI sind Spracherkennungssysteme wie Siri oder Alexa, Chatbots wie ChatGPT, die Kundenanfragen beantworten, oder Empfehlungssysteme, die uns personalisierte Vorschläge auf Plattformen wie Netflix oder Amazon bieten. ANI basiert häufig auf hochkomplexen Algorithmen, neuronalen Netzen und Deep Learning, um komplexe Muster in großen Datenmengen zu erkennen und darauf basierend Entscheidungen zu treffen.

Anzeige

Obwohl ANI in ihrem jeweiligen Bereich beeindruckende Leistungen erbringen kann, fehlt es ihr an der Fähigkeit, Wissen und Fertigkeiten auf andere Domänen zu übertragen oder komplexe Probleme zu lösen, die eine umfassendere Herangehensweise erfordern.

Was ist Artificial General Intelligence (AGI)?

Im Gegensatz zur ANI steht die Artificial General Intelligence (auf Deutsch: allgemeine künstliche Intelligenz), auch als starke KI bezeichnet. AGI ist ein Konzept, das sich auf die Entwicklung von KI-Systemen konzentriert, die menschenähnliche kognitive Fähigkeiten besitzen und in der Lage sind, in verschiedenen Bereichen zu denken, lernen und Probleme zu lösen.

Derzeit existiert AGI nur als theoretisches Konzept, und es gibt keine realen Beispiele dafür. Die Entwicklung von AGI ist eine der größten Herausforderungen in der KI-Forschung, da sie ein tiefgreifendes Verständnis der menschlichen Intelligenz und Kognition erfordert, um erfolgreich umgesetzt zu werden.

Der erfolgreiche Übergang von ANI zu AGI würde einen signifikanten Sprung in der KI-Forschung bedeuten und könnte weitreichende Auswirkungen auf Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft haben.

Was ist eine Artificial Superintelligence (ASI)?

Die Artificial Superintelligence (auf Deutsch: künstliche Superintelligenz) ist ein hypothetisches Konzept, das eine KI beschreibt, die in allen Bereichen menschlicher Fähigkeiten weit überlegen ist. ASI würde nicht nur kognitive, sondern auch kreative, emotionale und soziale Aspekte der menschlichen Intelligenz übertreffen.

Ein ASI-System könnte in der Lage sein, komplexe wissenschaftliche Probleme zu lösen, bahnbrechende Erfindungen zu machen und menschliche Fähigkeiten in Kunst, Musik oder Literatur zu übertreffen. Allerdings gibt es auch Bedenken hinsichtlich der ethischen und gesellschaftlichen Auswirkungen einer solchen übermenschlichen Intelligenz. Das Kontrollproblem – also die Frage, wie man sicherstellen kann, dass eine ASI im Einklang mit menschlichen Werten und Interessen handelt – ist eines der zentralen Themen in der Diskussion um die Zukunft der KI.

Anzeige

Dieser Beitrag wurde mithilfe von KI-Tools erstellt und von der Redaktion geprüft.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige