Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Disney Plus: Alle Animes des Dienstes (Liste)

Disney Plus: Alle Animes des Dienstes (Liste)

Bleach (© TV Tokyo/Dentsu/Pierrot)
Anzeige

Die Walt Disney Company hat als Zeichentrick-Studio angefangen und ist bis heute für Cartoons und Animationsfilme aus dem Westen bekannt. Animes und allgemein asiatische Produktionen verbindet man eher weniger mit dem großen Medienunternehmen. Dennoch findet ihr mittlerweile auch hiervon ein paar bei dem eigenen Streamingdienst. Hier erfahrt ihr, welche Animes ihr auf Disney+ sehen könnt.

 
Disney+
Facts 
Anzeige

Animes auf Disney Plus

Für Anime-Fans und den waschechten Otaku reicht die Auswahl an Serien auf Disney+ wahrscheinlich nicht aus. In dem Fall ist ein Abo bei einem dedizierten Anime-Streamingdienst doch die lohnendere Investition. Dennoch bietet der Streamingdienst in dem überschaubaren Sortiment schon große Namen, Klassiker und exklusive Geheimtipps an. Welche das genau sind, seht ihr in der Übersicht.

Anzeige

Übersicht

  • Bleach
  • Bleach: Thousand-Year Blood War
  • Bright Sun - Dark Shadows
  • Go! Go! Loser Ranger!
  • Ishura
  • Mission: Yozakura Family
  • Phönix: Eden17
  • Sand Land: The Series
  • Star Wars: Visionen
  • Synduality Noir
  • Tengoku-Daimakyo
  • The Fable
  • Time Machine Blues
  • Tokyo Revengers
  • Undead Unlock

Disney und Anime?

Auch wenn Disney+ mit dem Angebot von Star, Marvel, Lucasfilm und den gewohnten Inhalten von Disney und Pixar selbst eine breite Palette an Geschmäckern abdeckt, ist der Ausbau des Anime-Angebots durch die „Disney Platform Distribution“ noch recht jung. Das man dem Anime-Platzhirsch Crunchyroll direkt große Namen wie „Bleach“ und „Tokyo Revengers“ vor der Nase weggeschnappt hat, zeigt aber, wie ernst Disney es meint.

Anzeige

Im November 2022 hat Disney angekündigt die langjährige Partnerschaft mit dem japanischen Manga- und Literatur-Verlagshaus Kodansha noch weiter auszubauen, um als Co-Produzent weiterer Anime-Adaptionen zu dienen (Quelle: The Hollywood Reporter). Wie Carol Choi, Managing Director von Walt Disney Co Japan, erklärte:

„Japanische Anime füllen eine Lücke in unseren Content-Entwicklungsplänen, und wir glauben, dass diese erweiterte Zusammenarbeit einen entscheidenden Beitrag zu Disneys zukünftiger Strategie im Bereich Animation in Japan leisten wird. Wir freuen uns darauf, die Anime-Titel und das geschätzten IPs von Kodansha auf die internationale Bühne zu bringen.“

Unter anderem ist Kodansha Herausgeber des berühmten „Weekly Shōnen Magazine“ und vertreibt die Manga zu „Akira“, „Attack on Titan“, „Battle Angel Alita“, „Fairy Tail“, „Ghost in the Shell“, „Sailor Moon“, „Shaman King“ und vielen mehr.

Anzeige

Wenn ihr diese 99 Serien an einem Bild erkennt, seid ihr ein echter Anime-Experte

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige