Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Hidive Anime: Angebot nicht mehr in Deutschland

Hidive Anime: Angebot nicht mehr in Deutschland

The Eminence in Shadow (© Daisuke Aizawa, Kadokawa, Nexus))

Der US-amerikanische Anime-Streamingdienst „Hidive“ war seit 2018 auch in Deutschland verfügbar – das hat sich Ende 2023 geändert.

 
Streamingdienste im Überblick
Facts 
Anzeige

UPDATE: Hidive nicht mehr in Deutschland verfügbar

Das Angebot des Streamingdienstes Hidive war bis Ende 2023 in Deutschland und anderen europäischen Ländern verfügbar. Leider hat sich der Anime-Distributor dazu entschieden, seinen Katalog an Inhalten nur noch in englischsprachigen Ländern anzubieten. Eine ausführliche Erklärung gibt es zu der Entscheidung nicht, in einem kurzen Statement im Support-Forum erklärt Hidive die Situation nur nochmals ganz nüchtern wie folgt:

„Wir evaluieren ständig das Hidive-Angebot sowie unser Einsatzgebiet und leider wird deswegen unser Dienst ab dem 14.12.2023 in bestimmten Gebieten außerhalb Nordamerikas nicht mehr verfügbar sein. Bitte beachtet, dass ihr bis zum 31.12.2023 vollen Zugriff auf die Inhaltsbibliothek auf der Webseite www.hidive.com habt. Wir bedanken uns aufrichtig für euer Vertrauen und entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten.“

Anzeige

Welche anderen Anime-Streamingdienste in Deutschland verfügbar sind und wo ihr noch japanischen Zeichentrick legal online findet, lest ihr hier:

Ursprünglicher Artikel

Anzeige

Das Angebot

Auch wenn Netflix, Amazon, Disney+ und Co. immer mehr Animes bieten, ist der wahre „Otaku“ doch besser bei den speziallisierten Anime-Streamingdiensten aufgehoben. Hidive ist mit seinem Angebot aber nochmals eine Besonderheit unter den Nischen-Streamingdienste.

Bevor ihr ein Abo bei Hidive abschließt, solltet ihr euch das Angebot des Anime-Streamingdienstes angucken. Zum Glück könnt ihr alle Filme und Serien direkt auf der Webseite des Anbieters anschauen.

Besonders zu beachten ist bei dem US-amerikanischen Dienst, dass ihr Englisch beherrschen solltet. Die meisten Inhalte werden nur als OmU oder mit dem englischen Dub angeboten. Selbst die Untertitel sind größtenteils nur in Englisch oder Spanisch verfügbar.

Das Angebot von Hidive ist relativ überschaubar. Dafür bietet der Dienst einige exklusive Serien und Simulcasts wie „Doomsday with my Dog“, „Urusei Yatsura“, „Shine Post“ oder „Level 1 Demon Lord & One Room Hero“ an, die ihr beispielsweise nicht bei Crunchyroll findet.

Anzeige

Unsere liebsten Isekai-Animes, die euch direkt in eine neue Welt transportieren, seht ihr hier:

Kosten des Abos

Das Abo von Hidive ist ein typisches Flatrate-Angebot und gibt euch Zugang zu allen Serien und Filmen, die der Dienst anbietet. Dabei könnt ihr euch zwischen dem Monatsabo für 4,99 US-Dollar (circa 4,72 Euro) oder dem vergünstigen Jahresabo für 47,99 US-Dollar (circa 45,37 Euro) entscheiden.

Bezahlmöglichkeiten

Typisch für einen US-amerikanischen Dienst ist auch bei Hidive die Kreditkarte die bevorzuge Zahlungsmethode. Falls ihr keine Kreditkarte besitzt, könnt ihr zum Glück aber auch euren PayPal-Account nutzen. Somit könnt ihr wahlweise euer PayPal-Guthaben oder ein verknüpftes deutsches Bankkonto zur Zahlung verwenden.

Diese Bezahlmöglichkeiten werden von Hidive akzeptiert:

  • Kreditkarte (VISA, Mastercard, American Express & Discover Card)
  • PayPal

Mega-Anime-Quiz: Könnt ihr diese 99 Serien an einem Bild erkennen?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.

Anzeige