Bei bestimmten Konzerten kann man Tickets noch vor dem offiziellen Vorverkauf über „o2 Priority“ bestellen. Wie funktioniert das? Wie kann man dort Karten bestellen und sind die Tickets dort teurer als im normalen Vorverkauf?

 
Festivals
Facts 

Mittlerweile gibt es bei fast allen großen Tourneen vor dem eigentlichen Vorverkauf einen „Pre-Pre-Sale“ für Musik-Fans, die bestimmte Voraussetzungen erfüllen. „o2 Priority Tickets“ ist eine der verschiedenen Möglichkeiten. Daneben gibt es zum Beispiel auch die „Magenta Prio Tickets“ und die „PayPal Prio Tickets“.

„o2 Priority“-Konzert-Tickets: So funktioniert der Vorverkauf

Es handelt sich um einen seriösen und offiziellen Verkaufsweg für Konzert-Tickets. Hinter den „o2 Priority“-Tickets steckt der Mobilfunkanbieter o2. o2 arbeitet mit der großen Ticket-Plattform Eventim zusammen. Man bekommt dort Tickets für ausgewählte Events bis zu 48 Stunden vor allen anderen.

  • Voraussetzung ist ein Login bei „Mein o2“, den man als Kunde mit einem bestehenden Festnetz- oder Handy-Vertrag bei o2 bekommt.
  • Die o2-Priority-Vorteile gibt es auch für Prepaid-Kunden von o2. Dann muss man jedoch innerhalb der letzten 6 Monate mindestens 15 Euro über seinen Prepaid-Vertrag umgesetzt haben.
  • Wer den „o2 My Handy“-Ratenplan in Anspruch nimmt, kann ebenfalls auf die o2-Priority-Tickets zugreifen.
  • o2-Business-Kunden sind hingegen ausgeschlossen.
Das solltet Ihr beim Kauf von Konzert- und Festivaltickets beachten! Abonniere uns
auf YouTube

Damit ihr beim Vorverkauf mitmachen könnt, müsst ihr euch hier einmalig für das o2-Priority-Programm anmelden. Der Verkauf wird über Eventim abgewickelt. Probleme und Fragen zum Ticketverkauf  sollten direkt bei Eventim geklärt werden.

o2 Priority Music: Sind die Tickets teurer?

Die o2-Prority-Tickets sind nicht teurer als die Tickets für das gleiche Event bei anderen Verkaufsplattformen. Lediglich die Service-Gebühren können sich unterscheiden. Es handelt sich also nicht wie zum Beispiel bei Viagogo um eine Wiederverkaufsplattform, bei der die Tickets weitaus teurer angeboten werden.

Für den o2-Priority-Ticket-Vorverkauf gibt es ein begrenztes Kontingent. o2-Kunden sollten also nicht zu lange mit der Bestellung im exklusiven Pre-Sale warten. Sind die Tickets bei „o2 Priority“ ausverkauft, heißt das nicht, dass die Veranstaltung komplett ausgebucht ist. Wer keinen o2-Vertrag hat, bekommt also trotzdem beim offiziellen Vorverkaufsstart die Chance auf ein Ticket. Die maximale Anzahl an Tickets, die man über „o2 Priority“ erhält, ist begrenzt. Wie viele Karten man bekommt, hängt vom Event und Veranstalter ab.

Quiz: Kennst du die Sternstunden der Apple-Keynotes?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.