MS Office

Manchmal führt kein Weg am Original vorbei. Wer die Textverarbeitung Word, die Tabellenkalkulation Excel und/oder die Präsentationssoftware PowerPoint benötigt, der bekommt von Microsoft zwei Möglichkeiten: den Kauf einer Dauerlizenz („Microsoft Office Home & Student“) oder eines Abos („Microsoft Office 365“). Letzteres findet man immer mal wieder recht günstig, sodass man davor nicht gleich zurückschrecken sollte.

 

macOS Sierra

Facts 
downloaden

  • Alternative: Apple stellt als kostenlose Alternative für Mac-Besitzer Pages, Numbers und Keynote bereit.

WISO Steuer

Wer die Steuererklärung machen muss oder machen möchte, holt sich am einfachsten kompetente Hilfe ins Haus. WISO Steuer ist ein Renner unter den Mac-Apps. Die Software hilft, alle Hürden erfolgreich zu meistern. Aus der Software heraus kann man die Einkommensteuererklärung direkt an das Finanzamt schicken. Für den Vorgang muss man sich natürlich vorher rechtzeitig anmelden.

Preis: 28,99 €

Pixelmator

Die Foto-App von macOS ist besonders für Einsteiger geeignet. Wird es aber ein bisschen komplexer oder soll es eine Bildmontage werden, kommt man mit den Bordmitteln des Betriebssystems nicht weiter.
Pixelmator ist die Lösung! Auch ich nutze sie im Büro und habe sie mir für zu Hause angeschafft. In der Pro-Version ist die Fotobearbeitung noch etwas übersichtlicher und leistungsfähiger (siehe Pixelmator Pro im Test), aber auch teurer. Für Gelegenheitsnutzer reicht der normale Pixelmator.

Entwickler: Pixelmator Team
Preis: 32,99 €

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Sebastian Trepesch
Sebastian Trepesch, GIGA-Experte für Apple-Produkte und -Software, Fotografie, weitere Technikprodukte.

Ist der Artikel hilfreich?