Wer sich ein Linux-Betriebssystem wie Ubuntu oder Linux Mint installieren will, kann sich zunächst die Systemanforderungen anschauen. Im Vergleich zu Windows-Betriebssystemen ist Ubuntu und Linux aber weniger Hardware-hungrig und Ressourcen-schonender.

 

Ubuntu

Facts 

Video: Klassisches Startmenü und Unity-Einstellungen – Mehr Tipps für Ubuntu

Klassisches Startmenü und Unity-Einstellungen – Tipps für Ubuntu

Linux-Betriebssysteme wie Ubuntu und Linux Mint haben relativ bescheidene Systemanforderungen.

Ubuntu 16.04.3 LTS: Systemanforderungen

Ubuntu hat als Desktop-Version folgende minimalen Systemanforderungen:

Der Ubuntu-Desktop mit Unity
Der Ubuntu-Desktop mit Unity
  • Prozessor mit 2 GHz
  • 2 GB RAM (Arbeitsspeicher)
  • 25 GB freier Festplattenspeicher

Für ältere Versionen liegen die Systemanforderungen teils deutlich darunter.

Tipp: Unsere Top 7 Linux-Tipps.

Linux Mint 18.3: Systemanforderungen (Cinnamon & Mate)

Die minimalen Linux-Mint-Systemanforderungen sind bei Cinnamon und Mate gleich:

Linux Mint ist eine der beliebtesten Distributionen für Windows-Umsteiger.
Linux Mint ist eine der beliebtesten Distributionen für Windows-Umsteiger.
  • 1 GB RAM (Arbeitsspeicher)
  • 15 GB freier Festplattenspeicher (20 GB sind empfohlen)
  • Grafikkarte / Bildschirm mit einer Auflösung von 1024 x 786 Pixeln

Hinweis: Ältere Linux-Versionen brauchen in der Regel weniger Ressourcen. Lest dazu auch: Wie viel Arbeitsspeicher braucht man? – So viel.

Wer ein kostenloses Betriebssystem mit noch geringeren Systemanforderungen sucht, kann die Linux-Betriebssysteme Lubuntu oder Xubuntu verwenden. Ihr könnt sie vorher in einer virtuellen Maschine ausprobieren, wie unsere obige Bilderstrecke zeigt.