Windows 10: Upgrade erzwingen – So geht's

Robert Schanze 21

Windows 10 wird in der Regel im Hintergrund gedownloaded und ihr erkennt, dass das Windows-10-Upgrade heruntergeladen wird. Bei manchen funktioniert das aber nicht oder der Download des Betriebssystems ist unvollständig. Wir zeigen, wir ihr das Windows-10-Upgrade erzwingen könnt, indem ihr es manuell startet.

Video | Windows 10 komplett neu installieren – Anleitung

Windows 10 komplett neu installieren – Anleitung.

Wer nicht auf die Installation von Windows 10 warten will, beim Download einen Fehler wie 80240020 oder die Meldung update.exe - Fehler in Anwendung hat, kann das Upgrade erzwingen. Falls sich Windows 10 bei euch von selbst als Zwangs-Upgrade installiert, könnt ihr das so verhindern: Windows 10: Update verhindern und Logo aus Taskleiste löschen – So geht’s.

Hinweis: Falls ihr den Fehler 8007003 bekommt, lest den Artikel Windows-10-Upgrade: Fehler 8007003 – Lösung; bei Fehler C1900208 guckt ihr hier: Windows 10: Upgrade-Fehler C1900208 – Was tun?

Windows 10: Upgrade erzwingen – So geht’s

Um das Windows-10-Upgrade zu erzwingen, macht ihr Folgendes:

  1. Drückt die Tastenkombination Windows + E, um den Windows-Explorer zu öffnen.
  2. Navigiert zum Ordner: C:\Windows\SoftwareDistribution\Download
  3. Löscht den gesamten Ordnerinhalt, indem ihr erst mit Strg + A alle Dateien des Ordners markiert und dann die Entf-Taste drückt.
  4. Drückt nun die Windows-Taste, um das Startmenü zu öffnen und tippt cmd ein.
  5. Haltet die Shift- und Strg-Taste gedrückt und klickt dann auf den gefundenen Eintrag cmd.exe. Die Eingabeaufforderung startet jetzt mit Administratorrechten.
  6. Gebt in der Eingabeaufforderung den Befehl ein: wuauclt.exe /updatenow

  7. In der Taskleiste unten rechts solltet ihr eine Benachrichtigung bekommen, dass Updates heruntergeladen und installiert werden.
  8. Öffnet nun Windows Update, indem ihr das Startmenü öffnet, Windows Update eintippt und auf den selbigen Eintrag klickt. Hier sollte Windows nun anzeigen: Windows 10 wird heruntergeladen.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Windows-Geschichte: Die Evolution von Windows 1.0 bis 10

Falls sich das Windows 10-Upgrade nicht erzwingen lässt, kann folgender Trick helfen.

Windows 10: Upgrade erzwingen geht nicht

Falls das Windows-10-Upgrade nicht startet, könnt ihr Folgendes probieren:

  1. Klickt unten rechts in der Taskleiste auf die Windows-Uhr.
  2. Klickt dann unten auf Datum- und Uhrzeiteinstellungen ändern… .
  3. Im neuen Fenster klickt ihr auf den Button Datum und Uhrzeit ändern… .
  4. Ändert das Datum nun auf einen Tag im August, etwa den 1.08.2015.
  5. Führt nun die Schritte in der obigen Anleitung erneut aus.

Hilft das auch nicht, probiert euren Virenscanner vorübergehend zu deaktivieren. Sollte das auch nicht helfen, könnt ihr das Windows-10-Upgrade über Microsofts Media Creation Tool forcieren, wie hier beschrieben: Windows 10 installieren (auch Clean-Install) – Anleitung. An anderer Stelle findet ihr weitere Tipps zum manuellen Upgrade von Windows 10.

Was ihr noch zu Windows 10 wissen solltet:

Wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus?

Windows 10 ist seit Ende 2015 am Markt, inzwischen sind bereits zahlreiche Nutzer auf das neueste Betriebssystem von Microsoft umgestiegen. Zählt ihr auch dazu? Und wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus? Voll zufrieden, eher nicht so begeistert oder habt ihr es etwa wieder deinstalliert? Lasst es uns in der folgenden Umfrage zu Windows 10 wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung