Flixbus: Gepäck - alle Infos zur Beförderung von Sachen

Kristina Kielblock 1

In diesem Ratgeber erfahrt ihr, was ihr über die Gepäckmitnahme bei FlixBus wissen müsst. Grundsätzlich ist das Gepäck bei FlixBus mit zwei Gepäckstücken und einem Handgepäck recht großzügig bemessen. Hier lest ihr außerdem wie es sich mit Musikinstrumenten, Haustieren oder orthopädischen Hilfsmitteln auf den Reisen mit FlixBus verhält.

FlixBus: Fernbus-App.

Die Mitnahme von Reisegepäck ist im Fahrpreis enthalten, aber in Menge und Gewicht begrenzt. Jeder Fahrgast darf regulär 30 kg Gepäck kostenfrei mit sich führen. Die Gepäckstücke dürfen dabei eine maximale Größe von 67 x 50 x 27 cm haben. Unter Reisegepäck werden regulär Koffer und Taschen verstanden, aber auch Trekking-Rucksäcke. Das heißt: Ohne weitere Anmeldung dürft ihr zwei Reise-Gepäckstücke und ein Handgepäckstück mit euch führen. Das Handgepäck darf die Maße 42 x 30 x 18 cm nicht überschreiten und muss unterhalb von 7 kg wiegen.

Hier geht`s zur Buchung bei Flixbus *

Bei der Buchung erhaltet ihr einen Gepäckschein-Vordruck, den ihr ausdrucken könnt, um damit euer Gepäck zu kennzeichnen. Ihr müsst diesen aber nicht verwenden. Wichtig ist, dass ihr die Gepäckstücke mit der Busstrecke und eurer Adresse verseht und dafür sorgt, dass ihr es schnell wiedererkennt bzw. Verwechslungen vermeidet.

drei gepaeckstuecke darf jeder passagier im flixbus haben

Zusatzgepäck – Möglich, muss aber angemeldet werden

Falls die Gesamtkapazitäten das erlauben, könnt ihr ein weiteres Gepäckstück mitnehmen. Dieses sollte ebenfalls innerhalb der Maße 67 x 50 x 27 cm liegen und nicht mehr als 15 kg wiegen. Für den Transport wird eine Gebühr von 5 € erhoben. Es besteht kein genereller Anspruch auf die Mitnahme des dritten Gepäckstücks, daher müsst ihr diesen Wunsch vorher anmelden. Ihr könnt dies frühestens 48 Stunden vor Antritt der Fahrt tun. Dazu müsst ihr die Hotline anrufen: +49 30 300 137 300.

Sondergepäck – Sachen in Übergrößen

Dinge, die den oben genannten Maßen nicht entsprechen, können trotzdem in den FlixBus, wenn ihr dies vorher anmeldet und seitens des Veranstalters eine Genehmigung bekommt. Die Größe des Sondergepäcks wird mit dem Gurtmaß beschrieben. Das Gurtmaß berechnet ihr wie folgt: Längste Seite des Gepäckstücks in cm + 2x die breite Seite in cm + 2x die tiefe Seite. Das Ergebnis muss unter 290 cm liegen. Die Anmeldung erfolgt über die oben genannte Hotline: +49 30 300 137 300 frühestens 48 Stunden vor der Abfahrt. Sollte die Mitnahme genehmigt werden, fällt für den Transport eine Gebühr von 9 € pro Gepäckstück an. Ihr habt keinen generellen Anspruch auf die Mitnahme von Sondergepäck, die Mitnahme ist auf einen Gegenstand pro Person begrenzt. Ausgeschlossen von der Mitnahme sind:

  • Einrichtungsgegenstände
  • Möbelstücke oder Teile von Möbeln
  • Elektrogeräte
  • Surfbretter
  • Kartonagen

Orthopädische Hilfsmittel und Fahrräder sind kein Sondergepäck, zu diesen Bestimmungen lest ihr weiter unten.

Mit Gutscheinen von FlixBus bei der Fahrt sparen! Hier geht`s zur Übersicht!

Flixbus auf schöner Strecke bei verspätung gibt es anspruch auf entschädigung

Musikinstrumente mitnehmen

Musikinstrumente werden unter Sondergepäck gefasst. Dabei gilt:

  • Ist das Musikinstrument in seinen Ausmaßen kleiner als die zulässigen Handgepäck-Maße, könnt ihr es, anstelle des Handgepäcks, in den Fahrgastraum mitnehmen. Überschreitet es die Handgepäck-Maße muss es in den Kofferraum.
  • Die Verwendung eines wird dringend empfohlen.
  • Instrumente und deren Koffer, die über die Maße 135 x 48 x 35 hinausgehen, könnt ihr nicht mitnehmen.

Wertsachen gehören ins Handgepäck

Wertsachen obliegen eurer Sorgfaltspflicht. Sofern ihr sie im Reisegepäck aufbewahrt, besteht kein Haftungsanspruch, außer aufgrund von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Unter Wertsachen werden bei FlixBus u.a. folgende Gegenstände verstanden:

  • Bargeld, Schmuck, Edelmetall, Schlüssel, Brillen, Kontaktlinsen
  • Elektronische Geräte wie Laptops, iPads, Tablets, Pcs, MP3-Player, Handys, Kameras…
  • Prothesen, Medikamente
  • Wichtige Dokumente
  • Zerbrechliche Gegenstände
Der Flix-Kompensator.

Kinderwagen sind kostenlos

Die Beförderung erfolgt als Sondergepäck, allerdings ist der Transport kostenfrei. Pro Fahrgast ist die Mitnahme eines Kinderwagens möglich. Achtung: Der Kinderwagen MUSS faltbar sein, sonst wird er nicht mitgenommen.

Fahrräder auf bestimmten Strecken

Fahrräder werden auf bestimmten Strecken befördert, sofern sie Standardgrößen aufweisen und nicht mehr als 25 kg wiegen. Tandems oder Fahrräder mit drei Rädern werden nicht mitgenommen.

  • Empfohlen wird, die Fahrten und Fahrradplätze frühzeitig zu buchen.
  • Die Kapazitäten pro Fahrt sind auf maximal 5 Räder pro Bus begrenzt. Es besteht keine Pflicht für das Unternehmen, Fahrräder zu befördern.
  • Der Transport kostet – ungeachtet der Strecke – immer 9 €. Die Räder werden auf Fahrradträgern befördert, in Ausnahmefällen (z.B. Klappfahrräder) auch im Kofferraum – dazu Kontakt mit dem Kundenservice aufnehmen.

Mit Tieren reisen…

In FlixBussen sind Tiere nicht erlaubt. Einzige Ausnahme sind Hunde, die als (Blinden-)Führhunde arbeiten.

  • Fürhunde bzw. Begleithunde, die von schwerbehinderten Menschen mitgeführt werden, kommen kostenfrei mit, sofern ein Nachweis über die Behinderung vorliegt.
  • Führhunde unterliegen nicht dem gesetzlichen Maulkorbzwang.
  • Damit die reibungslose Beförderung sichergestellt ist, müsst ihr vor eurer Buchung und spätestens 36 Stunden vor der Fahrt mit FlixBus in Kontakt treten und den Bedarf anmelden. Hotline: +49 30 300 137 300.

flixbus in frankreich gerade auf langstrecken gibt es den anspruch auf entschädigung bei verspätung

Verlust von Gepäck

Für im Bus zurückgelassene Gegenstände besteht kein Versicherungsschutz. Falls ihr etwas im Bus vergessen habt, müsst ihr das Formular für Fundsachen auf der Website von FlixBus ausfüllen.

Barrierefreiheit in FlixBussen?

Mit der Barrierefreiheit in Bussen stand es bislang denkbar schlecht. Bis jetzt findet sich auch kein Eintrag in den AGB von FlixBus, der sich auf die Mitnahme von beispielsweise Rollstühlen bezieht. Tatsächlich wird sich dies aber zeitnah ändern, denn der Gesetzgeber schreibt barrierefreie Busse ab 2016 vor. Allerdings gibt es für die Busunternehmen eine Karenzzeit, in der sie die Umrüstung der Busse durchführen können. Seit dem 01. Januar 2016 müssen alle neu gekauften Busse barrierefrei sein. Altfahrzeuge müssen diese Anforderung erst in drei Jahren erfüllen. Somit werden ab dem 01.01.2019 alle Fernbusse in Deutschland behindertengerecht sein.

Mehr zum FlixBus?

Bilder via FlixBus

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* Werbung