Welche Anschlüsse haben die Nintendo Switch und Switch OLED? Wir erklären hier alle Ports der Konsolen und des Docks.

 

Nintendo Switch

Facts 
Nintendo Switch

Switch OLED: Ein LAN-Port, aber ein USB-Anschluss weniger

Die Anschlüsse der Nintendo Switch OLED sind genau die gleichen wie bei der regulären Switch – mit einer Ausnahme: Das Dock der Switch OLED hat einen LAN-Anschluss, aber dafür einen USB-Port weniger. Schaut euch ansonsten unten die Bilder der regulären Switch an. Daran hat Nintendo nichts weiter geändert.

Bei der Switch OLED wurde ein USB-Anschluss durch einen LAN-Port ersetzt. Bild: Nintendo
Bei der Switch OLED wurde ein USB-Anschluss durch einen LAN-Port ersetzt. Bild: Nintendo

Reguläre Nintendo Switch

Anschlüsse an der Oberseite

Oben findet ihr den Slot für die Nintendo-Switch-Spielekarten. Daneben liegt der Kopfhörer-Anschluss. Wenn die Switch mit dem TV verbunden ist, läuft der Ton über den Fernseher.

Kopfhörer-Anschluss Stereo-Output
Spielekarten-Slot Für Switch-Spiele

Anschlüsse an der Unterseite und Rückseite

Unten ist der USB-Typ-C-Anschluss für die Verbindung zum Dock. Alternativ kann dort auch direkt das original Netzteil eingesteckt werden, um die Switch zu laden. Daneben findet ihr hinter dem Kickstand den Einschub für die microSD-Karte zur Speichererweiterung.

microSD-Karten-Slot Für Speichererweiterung
(microSD, SDHC, SDXC)
USB Typ C Strom-Versorgung und Video-Output für Dock

Hier findet ihr die Top-Games für die Nintendo Switch:

Anschlüsse des Docks (außen)

Die Docking-Station der Nintendo Switch hat auch noch einige Anschlüsse. Drei USB-Anschlüsse sind frei nutzbar – zwei davon liegen außen, einer liegt im Inneren des Gehäuses.

2x USB 2.0 Für USB-Sticks, Controller etc.
Konsolenanschluss Hier wird die Nintendo Switch eingesteckt

Anschlüsse des Docks (innen)

In den oberen USB-Typ-C-Anschluss wird das Netzteil eingesteckt. Dadurch wird das Dock (und die eingesteckte Switch) mit Strom versorgt. Mit dem HDMI-Port wird der Fernseher verbunden.

USB Typ C Stromanschluss für Netzteil
USB 2.0
(Unterstützung für USB 3.0 ist geplant)
freier Anschluss
(beispielsweise zur LAN-Verbindung)
HDMI Zur Verbindung mit dem TV
Weitere Hardware: Alle weiteren Spezifikationen wie WLAN, Bluetooth und Akku-Spezifikationen findet ihr in den technischen Daten der Switch.