Nintendo hat in dieser Woche ein kleines Feuerzeug gezündet: Eine neue Version der Nintendo Switch wurde angekündigt. Wie sie aussieht und was sonst noch in dieser Woche passiert ist, erfahrt ihr in dieser Ausgabe unseres Wochenrückblicks, den GIGA Headlines.

 

Nintendo Switch

Facts 
Nintendo Switch
OLED-Switch und Mobile Games – GIGA Headlines
Kein Video verpassen? Abonniere uns auf YouTube:

Nintendo Switch: OLED-Modell vorgestellt

Lange haben wir spekuliert, orakelt und darauf gewartet, dass Nintendo die Bombe platzen lässt. Jetzt ist es passiert: Eine neue Nintendo Switch kommt.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top 10: Die beliebtesten „Nintendo Switch“-Spiele in Deutschland

Mit einem nun 7 Zoll großen OLED-Display, breiterem Kickstand und einem LAN-Anschluss am Dock.

Um es mit den Worten unseres Kollegen Robert zu sagen:

Nintendo hat in der Zwischenzeit bestätigt, dass sich am Nvidia-Tegra-Chip der Switch nichts geändert hat. Das heißt: Auflösungen jenseits der 1080p dürfen wir nicht erwarten, genauso wenig wie Leistungsverbesserungen in Spielen, die bereits jetzt im Handheld-Betrieb vor sich hin ruckeln.
Außerdem: Das Design der Joy-Cons hat sich ebenfalls nicht verändert, nach einigem intensiven Spielen, wird man also weiterhin mit etwas Drift leben müssen.

Freuen können sich Kaufwillige dafür aber auf verdoppelten internen Speicher. Statt 32 GB sind nun 64 GB von Hause aus verbaut, bevor man Daten auf eine eingelegte microSD verschieben muss. Außerdem sollen die Lautsprecher verbessert worden sein.

Das ist also noch keine Pro-Version.
Zumindest sagen Analysten, dass man eine Pro-Version mit 4K-Unterstützung noch nicht abschreiben sollte. Die Switch verkauft sich auch nach vier Jahren wie geschnitten Brot, gleichzeitig sorgt die aktuelle Chip-Knappheit für wenig Spielraum, was neue Hardware angeht. Gut möglich also, dass Nintendo die Situation aussitzt und ein Pro-Modell auf das nächste Jahr verschiebt... und vielleicht dann ein Bundle mit dem Breath of the Wild-Nachfolger rausbringt?

Die OLED-Switch ist für den 8. Oktober angekündigt. Die ersten Händler in Deutschland listen sie aktuell zu einem Preis von 359,99 Euro.

Nintendo Switch OLED-Modell

Nintendo Switch OLED-Modell

Pixel 6: Weitere Details geleakt

Nachdem das Pixel 5 ja ein Mittelklassegerät war, will Google offenbar mit dem Nachfolger wieder ganz vorne mitspielen.
Wie Front Page Tech erfahren haben will, besitzt das Pixel 6 eine Dual-Kamera mit 50 MP Weitwinkel- und 12 MP Ultra-Weitwinkel-Kamera. Beim Pro-Modell – das nun nicht mehr wie in der Vergangenheit XL heißt – kommt eine 48 MP Telelinse dazu.

Statt auf einen Snapdragon oder gar Exynos geht Google den Apple-Schritt und wird zukünftig eigene SoCs in Auftrag geben. Ein Geschwindigkeitsvergleich fällt da zum aktuellen Zeitpunkt also schwer.
Außerdem soll Google planen, den Softwaresupport auf fünf Jahre zu verlängern.

Das Pixel 6 wird ebenfalls für Oktober erwartet.

Smartphone-Gaming baut Vorsprung aus

Was denkt ihr, wenn ihr das Wort Gaming hört? Gemütlich auf dem Sofa vor der PS5 lungern? Vor dem PC hektisch die Mitspieler anbrüllen? Auf Twitch abhängen und ne Runde Backseaten?
Alles korrekt!
Ach ja... und dann gibt es noch diese kleine Mobile-Sparte.

Quelle: statista / Newzoo

Die seit Jahren gar nicht mehr so klein ist: Wie newzoo prognostiziert, sollen alleine mit Spielen für das Smartphone in diesem Jahr 79 Mrd. US-Dollar umgesetzt werden, das sind 45 % des Umsatzes der kompletten Games-Branche. Und die 11,6 Milliarden Dollar Umsatz bei Tablets wurden da noch gar nicht eingerechnet.
Bei PC- und Konsolen-Titeln sinkt dafür der Umsatz sogar im Vergleich zum Vorjahr.
Grund dafür könnte auch die Hardware sein: Warum sollte ich mir auch das neue „Ratchet und Clank“ holen, wenn die neuen Konsolen noch immer rare Ware sind?

Nintendo Switch Pro könnte ohne Handheld-Funktion erscheinen

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).