Apple kann sich freuen. Das Unternehmen hat gute Quartalszahlen vorgelegt und zudem eine Statistik zu iOS 13 und iPad OS geteilt, die bei Google mit Blick auf Android die Tränen in die Augen treiben dürfte.

iOS 13: Laut Apple auf 77 Prozent aller aktuellen iPhones installiert

Neben den beeindruckenden Verkaufszahlen hat Apple interessante Zahlen zur Verteilung von iOS 13 auf iPhones und iPad OS auf den Apple-Tablets veröffentlicht. Laut den Informationen von Apple sieht die Verteilung wie folgt aus:

iPhones der letzten vier Jahre:

  • iOS 13: 77 %
  • iOS 12: 17 %
  • Ältere iOS-Versionen: 6 %

Alle iPhones, die iOS 13 unterstützen:

  • OS 13: 70 %
  • iOS 12: 23 %
  • Ältere iOS-Versionen: 7 %

Neben den iPhones hat Apple auch die Verteilung bei den iPads aufgeschlüsselt:

iPads der letzten vier Jahre:

  • iPad OS: 79 %
  • iOS 12: 19 %
  • Ältere iOS-Versionen: 2 %

Alle iPads, die iPad OS unterstützen:

  • iPad OS: 57 %
  • iOS 12: 27 %
  • Ältere iOS-Versionen: 16 %

Apple hat es also geschafft, dass selbst auf den meisten iOS-Geräten, die schon vier Jahre auf dem Markt sind, die aktuellste Version installiert ist. Zudem spielt das Unternehmen diese Tatsache schön hervor, indem regelmäßig solche Zahlen geteilt werden. Ganz im Gegenteil zur Konkurrenz.

iPhone 11 bei Amazon kaufen

Versteckte Funktionen in iOS 13:

iOS 13: 13 versteckte Funktionen.

Google hängt weit zurück und nennt keine Zahlen

Google hat nämlich bereits vor langer Zeit damit aufgehört, Zahlen zur Verteilung der Android-Versionen zu veröffentlichen. Denn in dieser Zeit war die schlechte Presse vorprogrammiert, immerhin haben sich neue Versionen nur im Schneckentempo verbreitet. Hersteller von Android-Geräten schaffen es einfach nicht, schnell genug neue Android-Versionen zu verteilen und diese den Nutzern bereitzustellen. Meist ist nach zwei Jahren auch einfach Schluss mit Updates.

Da Google keine offiziellen Zahlen mehr zu Android 10 bereitstellt, kann man aktuell nur schätzen, wie hoch die Verteilung ist. Man geht von 10 bis 20 Prozent aus – Tendenz langsam steigend. Mittlerweile werden viele bekannte Smartphones mit dem Update versorgt, wie kürzlich das Galaxy S10, Galaxy S9 oder auch viele Huawei-Handys, die einen hohen Marktanteil besitzen. Von Zahlen wie bei Apple kann Google aber wohl nur träumen.