Endlich hatte Apple ein Einsehen und stellte erst kürzlich das neue Apple TV 2021 vor. Bei allen Verbesserungen der Set-Top-Box, ein Modell verweigert uns der iPhone-Hersteller dann doch – warum nur?

 

Apple TV

Facts 
Apple TV

Das neue Apple TV 2021 unterscheidet sich optisch eigentlich nur durch die neuartige Fernbedienung, die endlich wieder eine sinnvolle und „blinde“ Steuerung der kleinen Box zulässt. Unter der Haube aber geht's vor allem schneller zu, Apples A12-Chip ist wesentlich leistungsfähiger und sollte auch bei anspruchsvollen Spielen nicht so schnell schlappmachen. Leider kostet die „Black Box“ nach wie vor über 200 Euro.

Apple TV 2021: Apple „vergisst“ ein preiswertes Modell

Ganz ehrlich: Zeitgemäß ist das nicht. Wiederholt setzte ich mich für eine wesentlich preiswertere Version des Apple TV ein, äquivalent zum Fire TV Stick von Amazon. Bedauerlicherweise sieht dies Apple anders. Der iPhone-Hersteller entscheidet sich also bewusst gegen eine massenhafte Verbreitung und erneut für eine höhere Marge. Dabei bewies doch zuletzt der HomePod mini, dass auch Apple gewillt ist, preiswerte Technik zu verkaufen. Mit einem Wort: Profitgier ist der Grund für Apples Weigerung uns ein günstiges Apple TV anbieten zu wollen. Stattdessen wird einfach das alte Apple TV HD alternativ weiterverkauft – kostet immerhin auch knapp 160 Euro. Zumindest ist Apple so nett und packt beim „Oldtimer“ jetzt auch die neue Siri Remote ins Paket.

Apples neue Set-Top-Box im Vorstellungsvideo:

Was bietet der neue Apple TV (2021)?

Apple TV Express: Will ich haben!

Wie es anders gehen könnte demonstriert derweil der spanische Designer Iván Antón. Mit seinem „Apple TV 2021 – Wall Plug Concept“ präsentiert uns der Künstler einen praxisnahen Entwurf für eine, meiner Meinung nach, günstigere Version der Set-Top-Box. Der Gegenentwurf zu Amazons Fire TV Stick bietet einige Besonderheiten.

Bild: Iván Antón.

Wie der Namen schon suggeriert: Dieses Apple TV wird direkt ohne Umwege in die Steckdose gesteckt, so wie einst Apples Bestseller unter den WLAN-Routern, vielen noch als AirPort Express (1. Generation) bekannt. Dies hat den Vorteil der platzsparenden Installation, auch werden weniger Kabel benötigt – schaut einfach ordentlicher aus. Der Clou: Die Set-Top-Box ist gleichzeitig auch eine kabellose MagSafe-Ladestation. Sowohl für die beilegende Fernbedienung, als auch beispielsweise für ein iPhone 12.

Bild: Iván Antón.

Der Entwurf gefällt mir mal so richtig. Ich könnte mir tatsächlich vorstellen, dass ein solches kompaktes „Apple TV Express“ ein echter Bestseller wäre. Meinetwegen könnte Apple ja aus Kostengründen die Leistung etwas beschneiden. Macht nichts, eine Spielkonsole benötige ich nämlich gar nicht, aber ein günstiges Apple TV, welches auch mal auf Reisen mitgenommen werden kann. Komm schon Apple: „Kopiere“ einfach das hier gezeigt Konzept und klebe ein Preisschild von 99 Euro drauf. Ich bin mir sicher, ich wäre nicht der einzige Kunde, der da zuschlagen würde.

Hinweis: Die in diesem Artikel geäußerten Meinungen stellen ausschließlich die Ansichten des Autors dar und sind nicht notwendigerweise Standpunkt der gesamten GIGA-Redaktion.