Vom Hype ist mittlerweile nicht mehr viel übrig: Nachdem Clubhouse bei iPhones und iPads wie eine Bombe eingeschlagen ist, startet nun ein kleiner Beta-Test für Android. Ein Blick auf aktuelle Zahlen von Clubhouse macht dabei aber deutlich, dass der Schritt dann vielleicht doch ein paar Monate zu spät kommt – denn die Konkurrenz schläft nicht.

 

Android 11

Facts 

Clubhouse für Android: Erster Beta-Test gestartet

Seit mittlerweile über einem Jahr steht die Hype-App Clubhouse für iOS zur Verfügung. Nach langer Wartezeit konzentrieren sich die Entwickler nun auch auf eine Variante für Android-Smartphones. Hier ist nun ein erster Beta-Test in die Wege geleitet worden, für den man sich allerdings nicht selbst anmelden kann. Zu Beginn steht der Test nur sehr wenigen interessierten Nutzern zur Verfügung.

Im Play Store von Google ist Clubhouse noch nicht verfügbar. Derzeit liegen auch noch keine weiteren Informationen vor, was die Entwickler in naher Zukunft bei Clubhouse für Android planen. In der Ankündigung heißt es lediglich, dass ein Beta-Test begonnen hat mit „einer handvoll freundlicher Tester“. Wann die Variante für Android offiziell freigegeben wird, ist nicht erläutert worden.

Dass es für Clubhouse vielleicht sogar schon zu spät sein könnte, macht ein Blick auf aktuelle Zahlen deutlich, die 9to5Mac zusammenfasst. Im April 2021 sind die Downloadraten der App auf eine sechsstellige Zahl gesunken. Zum Vergleich: Im Februar wurde die App noch mehr als 9,7 Millionen mal aus dem App Store heruntergeladen. Schon im März wurde deutlich, dass neue Rekorde nicht eingefahren werden. Hier konnte man aber noch auf Downloadzahlen von 2,7 Millionen verweisen.

Im Video: Diese Apps gehören auf jedes Handy.

Apps, die auf euer Handy müssen - Android & iOS

Clubhouse: Hype-App ohne Alleinstellungsmerkmal

Nach dem fulminanten Start steht Clubhouse mittlerweile vor dem Problem, ohne Alleinstellungsmerkmal dazustehen. Nach dem riesigen Erfolg haben sich unter anderem Twitter und Facebook sowie die Messenger-App Telegram um sehr ähnliche Funktionen bemüht – ganz ohne künstliche Verknappung und natürlich mit einer Android-App.