Bei Telegram stehen ab sofort neue Sprachchats zur Verfügung. Die erinnern sehr stark an das, was die Hype-App Clubhouse bereits bietet. Eine Begrenzung bei der Zuhörerschaft gibt es dabei nicht. Zuhörer können auch zu Sprechern werden, wenn ihnen das Wort erteilt wird.

 

Telegram

Facts 

Update vom 19.03.2021, 13 Uhr: Telegram hat die neuen Sprachchats nun offiziell bestätigt. Die Funktion steht ab sofort zur Verfügung. Beschrieben wird sie als „öffentliches Radio, das im 21. Jahrhundert neu erfunden wurde“. In Gruppen und Kanälen lassen sich nun Sprachchats für beliebig viele Zuhörer starten. Inhaber und Admins können darüber hinaus die Gespräche aufzeichnen, um sie später für alle zu veröffentlichen. Ist die Einstellung aktiviert, macht sich das mit einem roten Licht neben dem Titel bemerkbar.

Zuhörer können virtuell die Hand heben, um anzuzeigen, dass sie selbst sprechen möchten. Admins und Inhaber haben dann die Möglichkeit, einer Person das Wort zu geben. Für Einladungen in den Sprachchat können separate Links für Sprecher und Zuhörer erstellt werden. Besitzer eines Telegram-Kanals können einem Sprachchat auch als Kanal beitreten, um „nicht zu viel Aufmerksamkeit auf ihre persönlichen Konten“ zu lenken.

Originalrtikel:

Telegram: Sprach-Chats in Kanälen geplant

Nachdem die App Clubhouse einen echten Nerv getroffen hat, bemühen sich auch die Entwickler anderer Apps darum, ähnliche Funktionen zur Verfügung zu stellen. Wie sich jetzt herausstellt, arbeiten auch die Programmierer des Messengers Telegram an Audio-Räumen, wie sie bei Clubhouse zu sehen oder besser gesagt zu hören sind.

In der finalen Version von Telegram für Android und iOS sind die Sprach-Chats für Kanäle bislang noch nicht zu finden. Dass Telegram überhaupt an einer solchen Funktion arbeitet, hat der bekannte Leaker WABetaInfo herausgefunden. Bei Twitter hat er auch gleich Screenshots veröffentlicht, welche die Sprach-Chats in Kanälen bei Telegram in ihrer jetzigen Form zeigen. Bisher konnten derartige Unterhaltungen nur in Gruppen bei Telegram genutzt werden.

Die geplanten Sprach-Chats bei Telegram:

Sprach-Chats in Kanälen bei Telegram. Bild: WABetaInfo.

Es bleibt abzuwarten, ob die Nutzer der WhatsApp-Alternative Telegram die geplante Funktion annehmen werden oder ob es sich letztlich nur um ein kurzweiliges Gimmick handelt, das schnell wieder vergessen wird.

Unklar bleibt auch das nicht gerade unwichtige Thema der Moderation, mit dem Clubhouse zu kämpfen hat. Die App steht auch wegen mangelndem Datenschutz in der Kritik. Für Android-Handys ist Clubhouse weiterhin nicht verfügbar.

Welche Alternativen gibt es zu WhatsApp? Die Antwort gibt es hier im Video:

TECH.tipp: WhatsApp-Alternativen

Telegram: Entwicklung läuft auf Hochtouren

Da sich immer mehr Nutzer von WhatsApp verabschieden, nutzt man bei Telegram die Gunst der Stunde. In letzter Zeit wurde der Messenger für Android und iOS deutlich ausgebaut. Kürzlich kam unter anderem das automatische Löschen von Nachrichten nach 24 Stunden oder 7 Tagen hinzu. Auch Widgets auf dem Homescreen stehen als neues Feature zur Verfügung. Darüber hinaus hat man das Einladungs-System überarbeitet.