Vielleicht schon für dieses Jahr, eventuell aber auch erst für 2022 ist eine nicht geheime Apple Watch in Anmarsch. Mit was möchte die Smartwatch überraschen? GIGA verrät es euch.

 

Apple Watch

Facts 

Von den Plänen erfahren haben möchte Apple-Insider und Blooomberg-Reporter Mark Gurman, seine Quellen sprechen dieser Tage von einer neuen Version der Apple Watch, dies sich an eine ganz spezielle Kundschaft richtet.

Outdoor-Armband für die Apple Watch bei Amazon

Apple plant Outdoor-Version der Apple Watch

Apple soll nämlich erwägen, eine Apple Watch mit einem ganz besonders robusten Gehäuse auf den Markt zu bringen. Eine Smartwatch für extreme Umgebungen, ideal für Sportler, Wanderer und andere Extremsportler. Funktional eine Apple Watch ohne jedwede Einschränkungen, jedoch mit einer extra Portion Stoßfestigkeit und Schutz. Bloomberg vergleicht ein solches Modell mit der bekannten G-Shock-Serie von Casio – seit Jahrzehnten die Kult-Uhr für „harte“ Jungs und Mädels.

Diskutiert wird die Einführung einer solchen, robusten Smartwatch bei Apple frühestens in diesem oder auch erst nächsten Jahr. Ergo: Eine Garantie für 2021 gibt's noch nicht, es kann auch noch mindestens bis 2022 dauern, sollte Apple einer Markteinführung generell zustimmen.

Zur Not kann man sich die Apple Watch ja auch einfach in die Tasche stecken:

Bucardo: Apple Watch Series 4,5, 6 und SE auch als Taschenuhr

Gib Gummi, Apple!

Das notwendige und zuzügliche Maß an Sicherheit und Robustheit könnte Apple dann durch die Verwendung eines gummierten Gehäuses erreichen. Ein solches wäre im Vergleich zu den aktuellen Materialien (Aluminium, Titan und Edelstahl) nochmals widerstandsfähiger gegen etwaige Beschädigungen. Bisher müssen Outdoor-Liebhaber zu speziellen Schutzhüllen und Armbändern für die Apple Watch greifen. Diese bieten zwar auch einen erweiterten Schutz, allerdings wäre ein speziell konzipiertes Modell nochmals optimiert und im Fall der Fälle sicherlich auch von einer erweiterten Herstellergarantie abgedeckt.

Für die aktuellen Modelle kann man sich schon so behelfen:

Ungewöhnlich wäre die Option für Apple schon mal nicht, schon jetzt gibt's unterschiedliche Serien der Apple Watch, unter anderem mit einem passenden Co-Branding. Hier zu nennen die Sondermodelle von Nike und Hermès. Die nunmehr in Arbeit befindliche, robuste Apple Watch wird beim Hersteller momentan übrigens als „Explorer Edition“ bezeichnet. Ein finaler Name ist dies sicherlich noch nicht, doch verdeutlicht er sehr eindrücklich die Ausrichtung des neuen Modells.