Er ist wieder zurück, DER Apple-Experte der letzten Wochen enttarnt mal einfach so das neue iPhone 12 Pro Max. So wie es ausschaut traut sich Apple dann doch, denn eine der zahlreiche Hoffnungen findet ihre Bestätigung.

 

iPhone 2020

Facts 

Am Ego fehlt es Jon Prosser nicht, zuletzt aber leider an Treffsicherheit. So warten wir noch heute auf die AirPods Studio beispielsweise, Apples große Studiokopfhörer, die ja eigentlich schon zur WWDC hätten kommen sollen oder auch aufs neue „iPhoneOS“. Egal, vorbei und vergessen, denn jetzt liefert der Apple-Experte und zwar so richtig.

So günstig und schon ein iPhone: Neues iPhone SE bei Amazon

Bilder des iPhone 12 Pro Max: Apple integriert LiDAR und 120-Hz-Display

Zu sehen bekommen wir zunächst Screenshots eines PVT-Modells des iPhone 12 Pro Max. Darunter versteht man einen speziell getarnten Prototypen, der für einen Produktionsvalidierungstest herhalten muss. PVT steht nämlich eben exakt dafür: „production validation test“. Die Bildschirmaufnahmen bestätigen Apples Bemühungen, zumindest beim größten Modell einen LiDAR-Scanner und ein schnelles 120-Hz-Display zu verbauen. Beide Eigenschaften können nämlich bei dieser Testeinheit jeweils direkt an- oder ausgeschaltet werden und standen zuletzt in der Gerüchteküche noch zur Diskussion.

Doch Prosser liefert nicht nur Screenshots, auch ein Video liefert der Insider nach und widerspricht so etwaigen Spekulationen über Manipulationen bei den Bildschirmfotos. Ab Minute 5:03 gibt's dann die Testeinheit des iPhone 12 Pro Max zu sehen. Wie schon erwähnt im „Tarnmantel“, aber halt deutlich ein 6,7-Display mit all den erwähnten Einstellungen. Der Apple-Experte übertreibt also nicht. Auch wenn dieses Testmodell natürlich noch nicht bestätigt, dass die Features es tatsächlich ins fertige Gerät schaffen, so nähren sie doch die Hoffnung – immerhin arbeitet Apple tatsächlich daran.

Noch ein Leak ...

Was wir im Video auch erkennen: Eine verkleinerte Notch (Display-Notch im oberen Bildschirmbereich) gibt's mit dem iPhone 12 wohl nicht, Hoffnungen darauf finden also nicht ihre Bestätigungen. Eine weitere Bekräftigung für die Glaubwürdigkeit der gezeigten Bilder liefert dann übrigens noch Filip Koroy alias „EverythingApplePro“. Der bekannte YouTuber liefert ebenfalls Bilder einer solchen Testeinheit unter Berufung auf den nicht minder bekannten Insider Max Winebach. Ergo: Wir haben es hier wohl tatsächlich mit dem „echten Ding“ zu tun.

So viel ist schon mal sicher, die neuen iPhones werden durch das neue iOS 14 befeuert – hier im GIGA-Video zu sehen:

iOS 14: Das sind die Neuerungen

Noch müssen wir uns aber gedulden, denn Apple wird und die neuen iPhones wohl erst auf einem Event im Oktober, nicht aber wie sonst üblich im September präsentieren. Bis wir diese selbst dann in der Hand halten, könnte abermals Zeit vergehen, denn das nun enttarnte iPhone 12 Pro Max soll nämlich mit den Brüderchen iPhone 12 Pro erst im November verkauft werden. Im Oktober gibt's erst mal nur die beiden normalen Versionen – so der aktuelle Stand der Dinge.

Sven Kaulfuss
Sven Kaulfuss, GIGA-Experte für Apple, Antiquitäten und altkluge Sprüche.

Ist der Artikel hilfreich?