MTG Arena: Das gescheiterte Brawl-Format kehrt zurück

Alexander Gehlsdorf

Das Brawl-Format für Magic the Gathering wurde bereits 2018 das erste Mal vorgestellt, endete jedoch nach anfänglichem Enthusiasmus in einer Bruchlandung. Fast nirgendwo wurde das Format unterstützt, auch nicht im damals brandneuen MTG Arena. Im Oktober wird Brawl jedoch endlich neues Leben eingehaucht.

Auf dem Papier war und ist ein großartiges Format für neue und etablierte Magic-Spieler. Eine legendäre Kreatur beziehungsweise ein Planeswalker wird als Commander bestimmt, an dessen Farbidentität sich die restlichen 59 Karten des Decks orientieren. Der Clou dabei. Jede Karte darf nur ein einziges Mal verwendet werden, Doppelungen sind nicht erlaubt. Darüber hinaus sind ausschließlich Karten zugelassen, die auch im Standard-Format legal sind.

Durch diese Einschränkung ist es praktisch jedem Spieler möglich, sich ohne großen Aufwand und Kosten ein eigens Brawl-Deck zu bauen. Da es sich zudem um ein Mutliplayer-Format handelt, statt um 1v1-Duelle, steht darüber hinaus der Spielspaß im Vordergrund. Wer gewinnt, wird beinahe zu Nebensache.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Hearthstone, MTG Arena, Gwent & Co: Die besten digitalen Kartenspiele im Überblick

So zumindest die Theorie, denn obwohl das Format zu Beginn auf viel Enthusiasmus stieß, ebbte die Faszination bald ab. Schuld daran war vor allem Wizards of the Coast selbst, denn das Unternehmen hatte zwar ein solides (und nach dem Bann von Baral, Chief of Compliance auch faires) Format geschaffen. Nur wurde es nicht unterstützt. Die wenigsten Stores boten regelmäßige Brawl-Turniere an und in dem brandneuen, digitalen Ableger MTG Arena gänzte das Format lediglich im Abwesenheit, obwohl das Format, zumindest im 1v1-Modus, wie gemacht für den neuen Client schien. In den Augen der meisten Spieler, war das Brawl-Format binnen kürzester Zeit tot.

Eine neue Ära des Brawl

Im Oktober warten auf Magic-Fans eine ganze Reihe Neuerungen. So erscheint nicht nur das neue Set Throne of Eldraine, das sich an Märchen und Rittersagen orientiert, sondern auch das Standard-Metagame wird gründlich durchgerüttelt, da ganze vier Sets aus dem Format rotieren. All das war schon länger bekannt, allerdings hatte Set-Designer Gavin Verhey am 22. Juli noch eine weitere Ankündigung parat: Die Rückkehrt des Brawl-Formats.

Dazu gehört vor allem, dass das Brawl-Format endlich auch in MTG Arena spielbar sein wird. Leider nicht im Mutliplayer, aber immerhin im 1v1-Modus. Allerdings soll und wird das Format auch die Läden und Küchentische zurückerobern. Einerseits werden zeitgleich zum Herbst-Set Throne of Eldraine vier vorkonstruierte Brawl-Decks erscheinen, ähnlich den jährlichen Commander Precons. Dadurch ist auch für brandneue oder ehemalige Spieler, die noch keine aktuellen Karten besitzen, ein spielfertiges Brawl-Deck nur einen Einkauf entfernt. Eine Karte dieser vorkonstruierten Decks wurde schon jetzt der Welt präsentiert: Chulane, Teller of Tales.

Zudem sollen auch die Läden das Format durch entsprechende Turniere und Veranstaltungen unterstützen. Den Auftakt bildet das Magic Weekend: Brawl, das am Wochenende des 26. und 27. Oktober 2019 in den Läden weltweit stattfinden wird.

Dabei wird es sich nicht um ein kompetitives Turnier handeln, stattdessen stehen unterhaltsame Multiplayer-Matches im Fokus. Unter allen Teilnehmern werden kosmetische Items und Belohnungen für MTG Arena verteilt und – je nach Store – auch Booster und weitere Preise verlost.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung