Die weltweit beliebteste Messenger-App WhatsApp bekommt mit dem neuesten Update endlich eine Funktion, auf die Apple-Nutzer für ihr iPhone lange warten mussten – ein kleines, aber feines Feature.

 

WhatsApp für Android

Facts 

Wer innerhalb von iOS das Teilen-Menü bemühte, um beispielsweise ein Foto oder andere Daten weiterzugeben, der bekommt eine Auswahl seiner letzten iMessage- und AirDrop-Kontakte präsentiert – praktisch, weil man so den Adressaten auf dem iPhone direkt auswählen kann. Leider galt dieses Komfortmerkmal bisher nicht für WhatsApp. Hier musste man immer erst das App-Symbol wählen und dann den gewünschten Kontakt einzeln suchen.

AirPods Pro jetzt bei Amazon

WhatsApp fürs iPhone: Apple-Nutzer erhalten neue Teilen-Integration

Die neueste Version von WhatsApp (2.20.40) behebt endlich diesen Nachteil und beinhaltet eben jene gewünschte und verbesserte Integration der Messenger-App für Apple-Nutzer. Fortan werden also WhatsApp-Kontakte gleichberechtigt neben den schon vorhandenen Kontakt-Vorschlägen präsentiert. Eine willkommene Nutzungserleichterung, denn ab sofort muss man eben nicht mehr den Zusatzschritt über das App-Symbol in der unteren Leiste gehen.

Kurzer Update-Rückblick von WhatsApp

Das letzte Update von WhatsApp fürs iPhone brachte Anfang des Monats März den lang erwarteten Dunkelmodus. Facebook – die Mutterfirma von WhatsApp – ließ sich mit der Umsetzung dieses Features sehr lange Zeit, immerhin integrierten nicht wenige andere App-Entwickler die Option bereits im letzten Jahr nach der Vorstellung von iOS 13. Nun also gibt„ die nächste Verbesserung für den Messenger-Dienst, die viele Anwender wohl eher per Zufall entdecken werden.

Kennt ihr sicherlich noch nicht alle, unbedingt mal reinschauen:

WhatsApp: 13 Tipps & Tricks, die du kennen solltest.

WhatsApp fürs iPhone setzt seit geraumer Zeit mindestens iOS 9 voraus. Bedeutet: Nutzer müssen mindestens über ein iPhone 4s verfügen, denn Apple-Smartphones davor können diese Version dann nicht mehr nutzen. In der Praxis dürfte aber wohl niemand mehr wirklich derart alte Geräte verwenden, immerhin wurde das iPhone 4s schon 2011 vorgestellt.