Im Kampf gegen Fake-News schreitet die Weltgesundheitsorganisation WHO jetzt selbst ein. Nutzer von WhatsApp können Infos zum grassierenden Coronavirus direkt auf ihr Smartphone bekommen. Auch Fragen zum Virus werden beantwortet.

 

WhatsApp

Facts 

WhatsApp: Infos zum Coronavirus von der WHO

Zum Coronavirus und der Erkrankung COVID-19 machen immer wieder bewusste Falschmeldungen die Runde, die im schlimmsten Fall lebensgefährlich sein können. Um diesen Meldungen echte Tatsachen entgegenzustellen, hat Facebook als Betreiber von WhatsApp nun eine Kooperation mit der Weltgesundheitsorganisation WHO gestartet. Erklärtes Ziel ist es, Fake-News entgegenzuwirken und richtige Informationen zu verbreiten. Der neue Dienst ist kostenfrei und wird allen Nutzern von WhatsApp angeboten.

Um Informationen, Zahlen und Antworten rund um das Coronavirus bei WhatsApp zu bekommen, reicht es schon, die Nummer +41 79 893 1892 in den Kontakten zu speichern und einmalig eine Nachricht mit dem Inhalt „Hi“ an eben diese Nummer über WhatsApp zu versenden. Alternativ kann die Anmeldung auch direkt über diesen Link geschehen.

In der Ankündigung des neuen Dienstes heißt es bei Facebook: „Nutzer auf der ganzen Welt erhalten dadurch rund um die Uhr schnelle, vertrauenswürdige und offizielle Informationen. Auch staatlichen Entscheidungsträgern werden so die aktuellsten Zahlen und Situationsberichte zur Coronavirus-Pandemie zur Verfügung gestellt.“

So sieht der neue Infodienst von WhatsApp und der WHO aus:

Neben Aufklärung von Falschmeldungen soll der Dienst auch lokale Reisebeschränkungen immer im Blick haben. Neue Infos werden täglich an die Nutzer weitergeleitet. Eine Variante in deutscher Sprache ist dabei aber nicht in Sicht. Zu Beginn steht der Dienst nur auf Englisch zur Verfügung, im Laufe der Zeit sollen Arabisch, Chinesisch, Französisch, Russisch und Spanisch als weitere Sprachen der Vereinten Nationen hinzukommen.

Toilettenpapier bei Amazon kaufen

Mehr Tipps und Tricks rund um den Messenger gibt es hier in der Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten(28 Bilder)
WhatsApp: 26 Tipps für jeden Nutzer

WHO: Infos für Milliarden Menschen

Der Generaldirektor der WHO, Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus, freut sich über die Reichweite von Facebook und WhatsApp: „Wir freuen uns sehr, Partner wie Facebook und WhatsApp an unserer Seite zu haben, durch die wir Milliarden von Menschen mit unseren essenziellen Gesundheitsinformationen erreichen können.“

Schaut euch unser Video zum Thema an, um noch mehr aus WhatsApp herausholen zu können:

WhatsApp: 13 Tipps & Tricks, die du kennen solltest

Um der Pandemie zuvorzukommen, sei die Verbreitung von wichtigen Informationen unerlässlich. Risikogruppen können so besser geschützt und Leben gerettet werden. WhatsApp selbst hat zudem bereits einen „Coronavirus Informations-Hub“ gestartet. Bei Facebook lässt sich außerdem ein Infozentrum zum Virus mit vielen Zahlen aufrufen. Neben der WHO steht hier das Bundesministerium für Gesundheit als Quelle bereit.