Kurz vor dem Release der Xbox Series X, appelliert Microsoft an die Entwickler. Spiele-Upgrades sollten kostenlos sein und das Smart-Delivery-Schema ausgebaut werden.

 

Xbox Series X

Facts 

Microsofts neue Konsole erscheint voraussichtlich in wenigen Monaten und die Community fragt sich, welche Spiele sie tatsächlich mitnehmen können. Mit Smart Delivery hat Xbox einen Weg gefunden, kompatible Spiele, egal ob digital oder in Disc-Form, von der Xbox One auf die Series X mitzunehmen und trotzdem immer Zugriff auf die beste Version zu haben. Doch was ist mit anderen Entwicklern und Publishern?

Alles über Xbox Series X und PlayStation 5

Microsoft appelliert an die Entwickler

Microsoft ist derzeit dabei, Entwickler und Publisher dazu zu ermutigen, bei Spielen sowohl aktuelle als auch Versionen der nächsten Generation ohne zusätzliche Kosten anzubieten, entweder über Smart Delivery oder ihre eigenen Schemata. Das geht aus einem Bericht der Seite VGC hervor.

EA hat zum Beispiel ihr ganz eigenes System. Hier bekommt ihr so lange kostenlose Upgrades, bis der Nachfolger erscheint. Das heißt, Spiele wie FIFA 21 könnt ihr bedenkenlos kaufen und bis zum Erscheinen von FIFA 22 kostenlos upgraden.

Entwickler, die dieses Schema ablehnen, haben die Möglichkeit, ein Bundle zu verkaufen, das sowohl die Xbox One-Version als auch die Xbox Series X-Version enthalten. Diese Methode hat 2K zum Beispiel bei NBA 2K21 gewählt – ein teurer Spaß, den die Käufer auslöffeln müssen.

Ob die Entwickler und Publisher auf die Bitte von Microsoft eingehen, kann man noch nicht sagen, schließlich kann man sie nicht dazu zwingen. Was sagt ihr denn dazu?