Castlevania-Macher im Gespräch für eine The Legend of Zelda-Serie auf Netflix

Franziska Behner

Netflix ist als Streaming-Dienst in aller Munde und kaum noch aus dem abendlichen Programm vieler Nutzer wegzudenken. Neben bekannter Serien produziert der Streaming-Dienst auch eigene Bewegtbilder. Jetzt ist eine neue Serie zu einem bekannten Videospiel laut Gerüchten in Planung: The Legend of Zelda.

Als Gaming- und Serienfan ist dir vielleicht der Name Adi Shankar bekannt. Er ist verantwortlich für die Castlevania Serie auf Netflix. Er ist nun in Gesprächen mit Nintendo, um eine The Legend of Zelda Serie zu produzieren. Noch ist das allerdings nicht fest.

In unserem Testvideo siehst du, was wir vom Spiel halten:

The Legend of Zelda – Breath of the Wild im Test: Aufbruch in eine neue Welt.

Auf Twitter hat der User Wario64 ein Bild verbreitet auf dem Shankar angekündigt, am 16. November 2018 etwas zu verraten, was mit einer großen, japanischen Spielefirma und der dazugehörigen Netflixserie zutun hat, an der sie gerade arbeiten. Shankar hatte dieses Bild zuvor auf seinem Instagram-Account veröffentlicht.

„Castlevania (Netflix) Produzent Adi Shankar hat kürzlich bekanntgegeben im Gespräch für eine The Legend of Zelda Serie zu sein“

The Legend of Zelda hier kaufen*

Aus dem Posting selbst geht nicht hervor, dass es sich um das Spiel mit dem grün bemützten Link handelt und dass die Firma tatsächlich Nintendo ist. Der Link im Twitter-Posting deutet allerdings auf die Seite thewrap.com hin, die bereits darüber berichtete und Nintendo, sowie The Legend of Zelda nennt.

Schaue dir hier tolle Momente aus 32 Jahren mit Link an:

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
32 Jahre The Legend of Zelda

Bisher gibt es keinerlei Informationen, wie die Serie über Link aussehen kann. Aber wenn die Gerüchte stimmen, gibt es wohl bald eine Serie über das beliebte Spiel von Nintendo. Verrate uns in den Kommentaren, ob du dich auf Folgen über The Legend of Zelda freuen würdest und was du über Serienumsetzungen von Games hältst.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung