Der eBay-Käuferschutz ist eine spezielle Schutzmaßnahme, mit der eBay-Kunden bei Problemen mit der Ware oder der Lieferung hilft. Wir erklären, was der Käuferschutz bei eBay bringt und an wen ihr euch bei Problemen wenden könnt.

 
eBay
Facts 

Es gibt einige einfache Tricks, mit denen ihr Betrüger im Netz erkennt. Im Video zeigen wir sie euch:

So erkennst du Fake Shops Abonniere uns
auf YouTube

eBay bietet den Käuferschutz zusammen mit PayPal an. Der Service gibt euch bestimmte Rechte und schaltet sich ein, wenn:

  • ein gekaufter Artikel nicht bei euch ankommt.
  • die Ware von der Artikelbeschreibung abweicht.
  • Probleme bei der Rücknahme auftreten.
Bildquelle: Screenshot /eBay

In allen diesen Fällen könnt ihr euch an den Support von eBay wenden. Der Kundenservice sorgt dann dafür, dass ihr euer Geld zurückbekommt.

So funktioniert der eBay-Käuferschutz: Fristen und Vorgehensweise

Sollte eines der obigen Probleme auftreten, empfiehlt eBay zunächst, eine Anfrage an den Verkäufer zu senden. Die Anfrage muss innerhalb von 30 Tagen nach dem spätesten voraussichtlichen Lieferdatum erfolgen, das bei eBay angegeben ist.

Daraufhin hat der Verkäufer 10 Tage Zeit das Problem zu lösen. Sollte der Verkäufer nicht reagieren oder das Problem zu eurer Zufriedenheit lösen, könnt ihr die Verkäufer-Anfrage an den eBay-Kundenservice weiterleiten. Damit eröffnet ihr den Käuferschutzfall. Über das folgende Online-Formular könnt ihr direkt eine Anfrage an eBay senden.

Der eBay-Käuferschutz gilt für die meisten Angebote und Artikel. (Bildquelle: Tijana87)

So geht es weiter:

Nachdem ihr den Fall an den Kundendienst weitergeleitet habt, wird dieser den Fall prüfen. eBay wird sich dann innerhalb der nächsten 48 Stunden bei euch melden. Falls der Fall zu euren Gunsten entschieden wird, bekommt ihr den vollständigen Kaufpreis sowie die ursprünglichen Versandkosten zurückerstattet.

Bei diesen eBay-Auktionen hilft auch kein Käuferschutz mehr:

Diese Zahlungsarten sind vom Käuferschutz abgesichert

Der eBay-Käuferschutz gilt, wenn ihr den Artikel mit einer der folgenden Bezahlmethoden bezahlt habt:

  • PayPal
  • Kreditkarte
  • Lastschrift
  • Kauf auf Rechnung

Eine Ausnahme sind Artikel mit der eBay-Garantie. Hier spielt es keine Rolle, wie ihr bezahlt habt – der Verkäuferschutz greift in jedem Fall. Allerdings müsst ihr eventuell einen Nachweis erbringen, dass ihr wirklich eine Zahlung veranlasst habt.

Ausnahmen vom eBay-Käuferschutz

Es gibt einige Ausnahmen und Artikel, bei denen der Käuferschutz nicht gilt. Dazu zählen:

  • Artikel, die persönlich abgeholt werden
  • Artikel, die individuell gefertigt wurden
  • Artikel, die gegen die Nutzungsbedingungen von eBay verstoßen
  • Gutscheine
  • Fahrzeuge mit Motor
  • industrielle Maschinen

Eine vollständige Übersicht findet ihr auf dieser Übersichtsseite. Lest bei uns auch, wie ihr einen eBay-Verkäufer melden könnt, falls es weitere Probleme gibt.

 

Quiz: Was weißt du über Apple?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.