eBay-Verkäufer meldet sich nicht: Das könnt ihr tun

Kristina Kielblock 1

Ihr habt einen Artikel bei eBay ersteigert und bezahlt, aber der Verkäufer meldet sich nicht? Dieser Ratgeber erläutert euch, welche Schritte ihr innerhalb welcher Fristen unternehmen solltet, damit ihr zumindest euer Geld zurückbekommt. 

eBay shows you how become a better seller.

Es kommt leider häufiger vor, dass der Verkäufer mit dem Ergebnis der Auktion nicht zufrieden ist und sich daher anschließen „tot stellt“. Das ist besonders ärgerlich, wenn man bereits überwiesen hat und der Betrag hoch ist. Ihr müsst euch das aber nicht gefallen lassen, denn die Ware an euch herauszugeben ist die Pflicht des Verkäufers.

eBay-Recht: Wissen für Käufer und Verkäufer *

eBay-Verkäufer meldet sich nicht: Das sind eure Optionen

Auch wenn ihr kein Fan des Bezahlsystems seid: PayPal bietet auf eBay den enormen Vorteil, dass ihr das Zurückholen des Geldes einfach eBay bzw. PayPal überlassen könnt. Falls also der Verkäufer diese Option der Zahlung per PayPal zulässt, solltet ihr sicherheitshalber – zumindest bei unbekannten Verkäufern – auch davon Gebrauch machen.

ebay käuferschutz logo

eBay-Verkäufer meldet sich nicht - das könnt ihr tun!

Im Falle einer Überweisung liegt die Sache komplizierter, denn da hat eBay keinen Einfluss. Zeitnah könnt ihr zwar versuchen, dass überwiesene Geld über eure Bank zurückzufordern, oftmals geht dies aber nicht mehr, denn man wartet ja auch eine Zeit lang, ob die Ware geliefert wird. Bis man dann feststellt, dass wirklich nichts mehr kommt, kann es schon zu spät sein. Dann solltet ihr folgendes tun:

  • Wahrscheinlich schon geschehen: Schickt dem Verkäufer über den Link Frage stellen eine E-Mail und erkundigt euch nach seinen Absichten – wann wird eure Ware verschickt? Diese E-Mail schickt ihr aus Beweisgründen auch an euch selbst. Ihr nennt dem Verkäufer eine angemessene Frist, z.B. von 14 Tagen, in der er die Ware an euch versendet haben muss.
  • Solltet ihr darauf keine Antwort erhalten, fordert bei eBay die Kontaktdaten des Verkäufers an. Diese Daten werden von eBay nur an Handelspartner ausgehändigt, da ihr aber etwas gekauft habt, seid ihr das ja auch.
  • Schreibt einen kurzen Brief an die Adresse des Verkäufers und schickt ihn per Einschreiben. In diesem Brief setzt ihr erneut eine vertretbare Frist für die Übersendung der Ware und droht mit rechtlichen Schritten.
  • Sollte erneut keine Antwort erfolgen, solltet ihr eBay informieren, damit der Verkäufer einen negativen Vermerk bekommt und anschließend einen Strafantrag wegen Betrugs bei der Polizei oder dem Gericht stellen. Wer über eine Rechtschutzversicherung verfügt, kann diese einschalten.
  • Auch wenn manche Kanzleien versuchen, an eurem Schaden zu verdienen und sonderbare Beträge zu den Kosten eines Strafantrags veröffentlichen: Das Stellen eines Strafantrags ist kostenlos. Nur eine unwahre Strafanzeige oder eine spätere Rücknahme dieser kann dazu führen, dass ihr Kosten aufgebrummt bekommt. Der Strafantrag muss spätestens drei Monate nach Kenntnis des Vorfalls erfolgen. Ihr benötigt dazu nur euren Personalausweis.

ipod auf ebay

Bilderstrecke starten
8 Bilder
eBay-Alternativen in Deutschland: Sachen privat online verkaufen.

Der Kaufvertrag ist rechtsgültig!

Vielen Verkäufern ist die rechtliche Lage nicht ganz klar. Daher könnt ihr in euren E-Mails oder dem Einschreiben ruhig noch zwei Sätze dazu verlieren. Fakt ist: Der Kaufvertrag bei eBay ist rechtsgültig. Nach Abschluss der Auktion oder des Kaufs muss euch der Verkäufer die Ware übereignen. Er muss sie euch geben! Hat er sie schon anderweitig verkauft, muss er euch gleichwertigen Ersatz besorgen bzw. Schadensersatz zahlen. Dies gilt auch, wenn ihr nach Ablauf der Frist gar nichts mehr mit der Ware anfangen könnt bzw. das Produkt anderweitig zu einem höheren Preis kaufen musstet. Dies wäre dann ebenfalls Gegenstand einer Klage, die ihr im Normalfall auch gewinnen würdet, allerdings ergibt es Sinn in diesem Fall vor dem Ersatzkauf einen Anwalt zu konsultieren.

Oftmals genügt es schon, dem Verkäufer deutlich zu machen, dass ihr eure Rechte kennt und fest entschlossen seid, diese auch zu erkämpfen.

Mehr dazu:

Auf welchem Marktplatz kauft ihr online am liebsten ein?

eBay Kleinanzeigen, Shpock, Kleiderkreisel, Wish: Wer alte Sachen im Netz verkaufen oder kaufen möchte, hat heute die Qual der Wahl. Seit den Anfangstagen des Internets ist der Markt rasant expandiert und es gibt längst nicht mehr nur eBay. Verratet uns, welchen der zahlreichen Online-Händler ihr bevorzugt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* Werbung