Safari 12 bereits jetzt herunterladen: Das kann der neue Mac-Browser – und so klappt der Download

Sven Kaulfuss 2

Das neue Betriebssystem macOS 10.14 Mojave erscheint eigentlich erst am 24. September, doch schon jetzt beglückt Apple die Nutzer von MacBook, iMac und Co. mit einem verfrühten „Geschenk“. Safari 12 – Apples neueste Version des Webbrowsers – gibt’s nämlich nicht nur im Bundle mit Mojave, sondern schon jetzt auch für ältere macOS-Versionen zum Download.

Safari 12 bereits jetzt herunterladen: Das kann der neue Mac-Browser – und so klappt der Download
Bildquelle: Apple (Safari-Icon), GIGA (Bildkomposition).

Safari 12: Veröffentlichung noch vor macOS 10.14 Mojave für ältere Systeme

Das Update auf Safari 12 ist direkt über die Softwareaktualisierung des Mac App Stores kostenlos erhältlich. Sowohl Anwender von macOS 10.12.6 Sierra als auch von macOS 10.13.6 High Sierra können sich die Version herunterladen und installieren. Nutzer erhalten somit schon jetzt Zugriff auf neue Funktionen des Webbrowsers, noch bevor macOS 10.14 Mojave im Paket mit Safari 12 erscheint.

Wer mehr zu macOS 10.14 Mojave wissen will, der wird im folgenden GIGA-Video bestens informiert:

5 Dinge über macOS Mojave.

Safari 12: Neue Funktionen

Neben der Behebung diverser Sicherheitsrisiken (siehe hierzu das entsprechende Support-Dokument von Apple) offeriert Safari 12 eine Reihe von neuen Funktionen und Features. Apple listet diese entsprechend auf, Zitat aus der Veröffentlichung des Herstellers:

  • Fügt die Möglichkeit hinzu, Website-Symbole in Tabs anzuzeigen.
  • Schlägt beim Erstellen von Accounts oder Ändern von Passwörtern automatisch starke, eindeutige Passwörter vor und füllt sie aus.
  • Weist auf mehrfach benutzte Passwörter in den Safari-Einstellungen hin.
  • Fügt Unterstützung für das Erlauben oder Blockieren von Pop-Ups auf bestimmten Webseiten hinzu.
  • Verhindert, dass eingebettete Inhalte und Social-Media-Tasten den Benutzer ohne Erlaubnis website-übergreifend verfolgen.

Doch wo bleibt die neue Mac-Hardware? Unsere Einschätzung:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Apples Tablets, Notebooks und mehr ohne Update: Wo bleiben die neuen iPads, MacBooks und der ganze Rest?
  • Unterdrückt Retargeting durch Werbung, indem Werbeanbieter Mac-Geräte schlechter identifizieren können.
  • Schaltet Safari-Erweiterungen automatisch aus, die die Browserleistung negativ beeinflussen.
  • Verbessert die Sicherheit, indem nur Safari-Erweiterungen unterstützt werden, die von Apple überprüft wurden.
  • Verbessert die Sicherheit, indem die meisten NPAPI-Plug-Ins nicht mehr unterstützt werden.

Günstige Macs und mehr von Apple direkt bei Amazon *

Das neue Mac-System macOS 10.14 Mojave bietet neben Safari 12 eine Reihe von Verbesserungen und neuen Funktionen. Beispielsweise dynamische, der Tageszeit angepasste Hintergrundbilder oder auch einen echten Dark Mode. Wie gewohnt gibt’s das Update kostenfrei über den Mac App Store pünktlich am kommenden Montag, den 24. September 2018.

Quelle: Apple

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link