Zum kommenden Google Pixel 4a sind erste Bilder aufgetaucht, die das günstige Handy von vorne und hinten zeigen. Während die Front kaum erwähnenswert ist, wartet auf der Rückseite des Pixel 4a eine kleine Überraschung – und die ist Google-typisch.

 

Google

Facts 

Pixel 4a: Neues Google-Handy auf Fotos zu sehen

Bei Slashleaks sind zwei Bilder zum Pixel 4a aufgetaucht, die den kleinen Bruder des Pixel 4 zeigen sollen. Sie decken sich mit bisher erschienenen Renderbildern, es dürfte sich also wirklich um das Aussehen des nächsten Handys von Google handeln. Das Display soll auf eine Diagonale von 5,7 Zoll kommen und verzichtet allem Anschein nach auf die Sensoren, die Google beim Pixel 4 (XL) noch groß beworben hatte.

Pixel 3a bei Amazon anschauen

Ränder um den Bildschirm sind beim Pixel 4a zwar vorhanden, doch im Vergleich mit dem Pixel 3a sind sie sehr viel schmaler geworden. Auch die Ecken wirken deutlich runder als noch beim Vorgänger. Neu ist das Kameraloch in der linken oberen Ecke, hinter dem die Selfie-Kamera zu finden ist. Es handelt sich um das erste Google-Handy mit Punch-hole-Kamera, frühere Smartphones setzten auf eine Frontkamera im Rahmen oder auf einen Notch.

Die Vorderseite des Google Pixel 3a. Bild: Slashleaks.

Auf der Rückseite wird die nahe Verwandtschaft zum Pixel 4 (XL) deutlicher. Der Hersteller hat sich hier wieder für ein quadratisches Kameramodul entschieden – wobei nur eine einzige Linse neben dem LED-Blitz zu erkennen ist. Der Rest des Moduls bleibt einfach leer, was etwas überflüssig wirkt. Beim Pixel 3a fügte sich die Hauptkamera noch deutlich eleganter in das Design ein.

Ein Blick auf die Rückseite des kommenden Google-handys. Bild: Slashleaks.

Pixel 4a: Vorstellung im Mai

Google wird das Pixel 4a und das größere Pixel 4a XL vermutlich wieder im Mai vorstellen. In diesem Jahr steht dem Konzern aber keine echte Bühne zur Verfügung, nachdem die Entwicklerkonferenz Google I/O wegen des Coronavirus abgesagt wurde. Google könnte die neuen Handys bei einem Livestream präsentieren, zusammen mit einer neuen Beta-Version von Android 11.

Was wir vom aktuellen Google Pixel 3a (XL) halten, erfahrt ihr hier im Video:

Google Pixel 3a und 3a XL vorgestellt: Alle Details zu den neuen Smartphones

Zur Ausstattung des Pixel 4a ist noch nicht sonderlich viel bekannt. So steht zum Beispiel noch nicht fest, ob ein LC- oder OLED-Display zum Einsatz kommen wird. Beim Prozessor könnte sich Google für den Snapdragon 730 oder Snapdragon 765 entscheiden, in einer Variante vielleicht sogar für den Snapdragon 765G, der ein 5G-Modul mit sich bringt. Es wäre das erste 5G-Handy aus dem Hause Google. Es soll erstmals nicht in China, sondern in Vietnam produziert werden.

Welche Android-Handys verkaufen sich gerade am besten? Die Antwort darauf gibt es in der Bilderstrecke:

Wie viel das Pixel 4a (XL) kosten wird, weiß derzeit nur Google. Es ist aber davon auszugehen, dass die Handys zu Beginn zwischen 400 und 500 Euro liegen werden. Deutlich günstiger ist da die aktuelle Generation bei Amazon zu bekommen.