Google wird auch in diesem Jahr wieder zu einer Entwicklerkonferenz nach Mountain View einladen. Dazu hat der Konzern nun einen festen Termin bekannt gegeben. Die nächste Version von Android und ein neues Pixel-Handy dürfte gezeigt werden.

 

Google I/O: Die Entwicklerkonferenz von Google

Facts 
Google I/O: Die Entwicklerkonferenz von Google

Google I/O: Termin für Konferenz steht fest

Wie in den letzten Jahren hat Google auch 2020 zur Google I/O eingeladen. Stattfinden soll die Entwicklerkonferenz erneut im Shoreline Amphitheatre. Als Datum hat sich Google für den 12. bis 14. Mai 2020 entschieden. Der Vorab-Teaser zum Event bestand laut The Verge aus einem kleinen Spiel, bei dem Interessierte ein Netzwerk aus Satelliten wieder in Ordnung bringen mussten. Anschließend wurde das Datum der Google I/O im Spiel verraten.

Google-CEO Sundar Pichar freut sich auch schon auf die Konferenz:

Im letzten Jahr war das Highlight der Konferenz die Vorstellung des Google Pixel 3a und 3a XL, sowie ein erster Blick auf das, was ein paar Monate später dann als Android 10 veröffentlicht wurde. Auch der Nest Hub Max wurde auf der Google I/O 2019 erstmals der Öffentlichkeit gezeigt.

Google Pixel 3a bei Amazon anschauen

Bei der Google I/O 2020 ist davon auszugehen, dass Google erneut den gleichen Weg einschlagen wird. Das bedeutet, dass wir einen ersten offiziellen Blick auf Android 11 werfen und uns darauf einstellen können, was Google bei der nächsten Version des mobilen Betriebssystems vorhat. Angeblich soll hier die Größenbeschränkung bei Videos von derzeit 4 GB fallen gelassen werden und Updates „auf Probe“ installiert werden können. Auch bei den Berechtigungen der Apps soll sich etwas ändern.

Google Pixel 4a: Günstiges Pixel-Handy kommt

Neben Android 11 dürfte Google auch ein neues Pixel-Handy bei der Google I/O zeigen. Erwartet wird ein Pixel 4a, das sich wohl im Rahmen von 400 bis 500 Euro bewegt. Gerüchten zufolge soll der Hersteller hier auf ein Kameraloch in der oberen linken Ecke setzen. Auf der Rückseite könnte eine doppelte Kamera warten, die das Design des Pixel 4 übernimmt. Ein klassischer Kopfhöreranschluss soll genau wie beim Pixel 3a mit von der Partie sein, ebenso wie ein rückwärtiger Fingerabdruckscanner zur Entsperrung des Handys.

Mehr zu den Kamera-Features des Google Pixel 3a gibt es hier in der Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Google Pixel 3a im Kamera-Test: Kann das 400-Euro-Handy mit dem Pixel 3 mithalten?

Unterschiede zum Pixel 3a dürfte es beim Display geben, hier soll die Diagonale auf 5,7 oder 5,8 Zoll wachsen. Ein Smartphone der Mittelklasse wird es aber in jedem Fall bleiben – alleine schon deshalb, weil Google sich nicht selbst Konkurrenz machen möchte. Von einem Spitzenprozessor ist erneut nicht auszugehen.

Das halten wir vom Google Pixel 3a und 3a XL:

Google Pixel 3a und 3a XL vorgestellt: Alle Details zu den neuen Smartphones

Mit einem Release des Pixel 4a könnte schon im Mai 2020 zu rechnen sein. Das aktuelle Modell, Google Pixel 3a, ist derzeit für etwa 330 Euro zu bekommen, nachdem es mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 399 Euro an den Start gegangen war.

Simon Stich
Simon Stich, GIGA-Experte für Smartphones, Mobilfunk und die Gerüchteküche.

Ist der Artikel hilfreich?