Spielern des Original-Modern Warfare dürften diese Maps bekannt vorkommen und die beiden Karten sind nicht der einzige neue Content im Spiel.

 

Call of Duty: Modern Warfare

Facts 
Call of Duty: Modern Warfare

Season One von Call of Duty Modern Warfare ist im vollen Gange und seit dem 18. Dezember 2019 gibt es weiteren neuen Content. Dazu gehören unter anderem zwei Maps aus Call of Duty 4, Shipment und Vacant, die allerdings ein paar Veränderungen bekommen haben. So soll es mehr Möglichkeiten geben sich in der Vertikalen bewegen zu können.

Official Call of Duty® Modern Warfare® - Season One Refresh

Beide neuen Maps werden in den Standard-Multiplayer-Modi spielbar sein. Shipment wird es zusätzlich im 2v2-Gunfight-Modus geben. Eine andere Map bekam eine weihnachtliche Überarbeitung, die Docks wurden mit festlicher Beleuchtung und Schneefall ausgestattet. Im Shop gibt es neue Bundles mit Skins, Blaupausen und weiteren Cosmetics.

Ebenfalls neu ist der Operator Nikto, ein ehemaliger FSB-Agent der mit den Spetsnasz der Allegiance beitritt. Dazu kommt ein neuer Spiel-Modus namens Cranked, bei dem ihr gegen die Uhr Kills sammeln müsst, da ihr sonst explodiert. Für Freunde des Koop gibt es drei neue Mission: Operation Strongbox, Classic Special Ops Disinform, und Classic Special Ops Bomb Squad. Bei allen Spec Ops-Inhalten gibt es übrigens vom 20. bis zum 23. Dezember 2019 doppelte Waffen-XP.

Das Update ist bereits auf allen Plattformen live.

Schon bei der Einführung der Map Crash gab es von der Community Kritik an den Veränderungen der Karte und auch an Shipment und Vacant hat Infinity Ward Dinge verändert. Haltet ihr diese Ablehnung von Änderungen an bekannten Maps für übertrieben oder sollten sie wirklich so bleiben, wie sie sind?