Netflix hat gewonnen. Zumindest im „Wer bekommt die meisten Emmy-Nominierungen?“-Spiel, in dem der Streaming-Service mit ganzen 160 Nominierungen seine Konkurrenten Amazon Prime, HBO oder auch Disney+ abgehängt hat. Wenngleich die Awards noch nicht verteilt wurden, kann ein Blick auf die Top 3 Serien (ganz sicher) nicht schaden.

 

The Crown

Facts 

Falls ihr nicht wisst, welche Netflix-Serie ihr dieses Wochenende bingen könnt, wie wäre es dann damit: Die Top 3 Netflix-Serien mit den meisten Emmy-Nominierungen. Die britischen Fernsehpreise werden den Gewinnern zwar erst am 20. September an den Kopf geworfen (mit viel Liebe) – doch bei mehr als zehn Nominierungen ist eine Serie sicherlich den ein oder anderen Blick wert. Vergesst außerdem nicht, dass The Umbrella Academy eben erst in die 2. Staffel gegangen ist. Die nächsten Tage und Woche gibt es also genug gute Serien, die sich lohnen.

Hollywood

Hollywood hat 12 Emmy-Nominierungen eingeheimst, vorwiegend für Musik, Kostüm und Make-Up. Auch einige der Haupt- und Nebendarsteller konnten sich über eine Nominierung freuen. Die siebenteilige Mini-Serie erzählt die nicht immer glänzende Geschichte mehrere aufstrebender Stars in den 40ern, der goldenen Ära Hollywoods. Hinter den hübschen Gesichtern und Outfits treten die Dramen hinter den Kulissen in den Vordergrund; Menschen, die in einer von Rassismus und Homophobie geprägten Welt etwas verändern wollen. Es ist ein hübsches, glitzerndes Hollywood, das hier gezeigt wird – und dessen Abgründe deshalb umso tiefer in die Dunkelheit reichen. Mit nur sieben Folge á 45 Minuten ist die Drama-Serie zudem schnell gesehen.

The Crown

Ihr kennt womöglich The Crown, die bis jetzt aus drei Staffeln bestehende Politdrama-Serie über das Leben von Queen Elisabeth II. Diese zweitteuerste Netflix-Serie wurde 13 Mal bei den Emmys nominiert, unter anderem für das Drehbuch, die Kostüme und die Regie. Olivia Coleman, die in der Serie seit Staffel 2 Queen Elisabeth II spielt, bekam außerdem eine Emmy-Nominierung für die beste Hauptdarstellerin. The Crown folgt den königlichen Spuren von Elisabeth II, wobei eine Season stets etwa 10 Jahre aus dem Leben der Queen erzählt – mit dem Fokus auf jene Spannungen, die immer wieder zwischen ihrem königlichen Amt und ihrem Privatleben entstehen. Ende 2019 stolzierte die dritte Staffel auf Netflix, die Dreharbeiten der vierten sollen derweil schon abgeschlossen sein.

Ozark

Ozark hat mit seinen 18 Emmy-Nominierungen zwar nicht die meisten Vielleicht-Emmys eingeheimst – das war HBOs Comic-Drama-Serie Watchmen (26 Nominierungen!) – dafür zieht sie auf die einsame Spitze der Top 3 Netflix-Serien, gezählt nach den Nominierungen. Ausgezeichnet werden könnte die Serie für ihr Drehbuch, die Kamera, die Cinematographie sowie als schlichtweg beste Drama-Serie 2020. Das Kriminal-Drama folgt den Spuren einer augenscheinlich normalen Familie, die nach einem Umzug in die Region Ozark feststellen muss, dass all ihre Nachbarn mehr oder weniger in kriminelle Machenschaften und Drogengeschäfte verwickelt sind. Um seine Familie zu schützen, geht der selbstständige Finanzberater Marty Byrde einen Deal ein – und will in fünf Jahren 500 Millionen Dollar für einen Drogenboss waschen.

Das könnte euch auch interessieren:

Bilderstrecke starten(31 Bilder)
30 verstörende Film-Klassiker, die einfach nur WTF sind

Wer welchen Preis nun bekommt, entscheidet sich am 20. September, wenn die Emmys an all jene Fernsehsendungen und Serien vergeben werden. Bei derart vielen Nominierungen für einzelne Streaming- und TV-Shows scheinen die Gewinner aber schon halbwegs festzustehen.